Paninfo-Boss Keller steigt auf

28. Oktober 2010, 15:23
  • people & jobs
  • management
  • outsourcing
image

Matthias Keller übernimmt das Ruder bei ACP Deutschland.

Matthias Keller übernimmt das Ruder bei ACP Deutschland.
Matthias Keller (Foto), Chef des Brüttiseller VARs Paninfo, übernimmt zusätzlich auch die Verantwortung für die ACP Holding Deutschland. Die vom VC Capvis gepolsterte österreichische ACP-Gruppe hat Paninfo im Januar 2008 übernommen und Keller auf den CEO-Posten gehievt.
ACP beschäftigt 216 Mitarbeitende in Deutschland und 80 bei Paninfo in der Schweiz. Die Gesellschaften in Deutschland seien für die ACP-Gruppe "der kräftigste Wachstumsmotor in naher Zukunft", wie der in der Schweiz wohlbekannte ACP-Chef Urs Fischer in einer Medienmitteilung zitiert wird.
Keller ist erst 35-jährig, ehemaliger Profisportler (Eishockey) und gelernter Betriebswirtschafter. Er ist seit 2005 bei Paninfo, wo er den IT-Outsourcing-Bereich als COO aufgebaut hat. Der österreichische Highend-VAR ACP setzte im Geschäftsjahr 2009/2010 325 Millionen Euro um und beschäftigt an 25 Standorten rund 1000 Mitarbeitende. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Canon Schweiz ernennt neuen Channel-Chef für den Printing-Bereich

Jürg Helbling leitete den Bereich seit fast 10 Jahren. Nächstes Jahr ruft allerdings die Pensionierung. Für ihn wird dann Willi Hagen übernehmen.

publiziert am 8.12.2022
image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amtieren wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Stellvertretende Geschäftsführerin verlässt Digitalswitzerland

Diana Engetschwiler gibt Ende Dezember ihre Stelle als stellvertretende Geschäftsführerin und B2C-Lead ab, um einen neuen Weg einzuschlagen. Der Verband sucht nach einer Nachfolge.

publiziert am 6.12.2022