Panne legt Swisscom-Telefone lahm

20. November 2020, 14:35
  • swisscom
  • telco
  • schweiz
  • channel
image

Fast zwei Stunden lang war am Freitagmorgen das Telefonieren vom Fest- ins Mobilfunknetz der Swisscom nicht möglich.

Seit dem Sommer hatte Swisscom keine grösseren Probleme mehr verzeichnet. Zuvor hatten Pannen und Unterbrüche wiederholt für Aufregung gesorgt, die auch das Bundesamt für Kommunikation auf den Plan riefen. Swisscom-CEO Urs Schaeppi hatte daraufhin eine interne Taskforce eingesetzt.
Doch nun hat eine neuerliche Panne zu Störungen im Netz der Swisscom in der ganzen Schweiz geführt. Zur Panne war es um 10:15 Uhr am Freitag, 20. November, gekommen. Auslöser sei eine irrtümliche Eingabe in eine zentrale Datenbasis des Unternehmens gewesen, teilte der Swisscom-Mediendienst auf Anfrage von 'Keystone-sda' mit.
Das habe zu Problemen in der Übermittlung von Anrufen vom Festnetz auf das Mobilfunknetz geführt. Um 12.05 Uhr sei die Störung behoben gewesen. Nach der Ursache der Falscheingabe suchte die Swisscom am Nachmittag.

Loading

Mehr zum Thema

image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

Iris Kornacker ist neue CEO von Polypoint

Sie hat die Stelle von Thomas Buerdel übernommen, der sich in Zukunft auf die Bereiche Innovation und Angebotsausbau bei der Health-Tech-Firma konzentrieren will.

publiziert am 3.10.2022
image

IT-Firma der Stadt Wetzikon ist privatisiert

Die Stadt hat ihr IT-Unternehmen an das bisherige Management verkauft. Dies soll RIZ mehr Flexibilität für die weitere Entwicklung geben.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022