"Parasitentum": TF1 will 100 Millionen Euro von YouTube

17. April 2008, 16:02
  • youtube
  • google
image

Der französische TV-Sender TF1 hat laut einem Bericht der Wirtschaftszeitung 'Les Echos' die Google-Tochter YouTube auf Schadenersatz in Höhe von 100 Millionen Euro verklagt.

Der französische TV-Sender TF1 hat laut einem Bericht der Wirtschaftszeitung 'Les Echos' die Google-Tochter YouTube auf Schadenersatz in Höhe von 100 Millionen Euro verklagt. Auf der Videoplattform seien TF1-Sendungen zu finden, die ohne Genehmigung von Nutzern ins Internet gestellt worden seien.
Frankreichs grösster Privatsender hatte bereits im Dezember angekündigt, YouTube wegen Nachahmung, Vertrauensbruchs und "Parasitentums" zu verklagen. TF1 hat zudem bereits Ende des vergangenen Jahres Klage gegen das Portal Dailymotion eingereicht, weil dort TF1-Sendungen zu finden waren. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

"Zoogler" sorgen sich um ihre Jobs

Wie viele Schweizer Arbeitsplätze vom weltweiten Stellenabbau bei Google betroffen sind, ist noch nicht klar.

publiziert am 25.1.2023
image

US-Kartellwächter klagen erneut gegen Google

Das Justizministerium wirft dem Konzern wettbewerbsfeindliche Methoden im Ad-Tech-Bereich vor und fordert eine Zerschlagung.

publiziert am 25.1.2023
image

Auch Google muss sparen – 12'000 Stellen weg

Nach Microsoft setzt auch Google im grossen Stil den Rotstift an und streicht 12'000 Jobs.

publiziert am 20.1.2023