Parldigi gewinnt Wikimedia als weiteren Träger

26. Januar 2018, 14:29
  • politik & wirtschaft
  • finanzierung
image

Wikimedia CH wird neuer Träger der Parlamen­tarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit (Parldigi).

Wikimedia CH wird neuer Träger der Parlamen­tarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit (Parldigi). Damit erhält die überparteiliche Gruppe finanzielle und inhaltliche Unterstützung, wie sie mitteilt. Zu den weiteren Trägern von Parldigi gehören CH Open, Opendata.ch und die Schweizerische Informatikgesellschaft.
Wikimedia CH ist der hiesige Ableger der weltweit tätigen Dachorganisation Wikimedia Foundation, bekannt vor allem für die Online-Enzyklopädie Wikipedia. Mit der zusätzlichen Unterstützung könne man sich mit parlamentarischen Vorstössen, Vernehmlassungsantworten, Open Hearings, Dinner-Anlässen und Medienarbeit für die nachhaltige Digitalisierung der Schweiz einsetzen, schreibt Parldigi.
"Die Wikimedia Foundation ist eine prominente und geschätzte Vorreiterin für die offene Verfügbarkeit von Wissensgütern. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit für die Digitale Nachhaltigkeit in der Schweiz", kommentiert Parldigi-Co-Präsident Franz Grüter die neue Partnerschaft.
Vorgesehen seien unter anderem Veranstaltungen und inhaltliche Arbeit zu Open Content und Open Access. Eines der Themen ist die Urheberrechts-Revision, die 2018 dem Parlament überweisen wird. Parldigi und Wikimedia CH fordern "ein dem Informatikzeitalter gerechtes Copyright-Gesetz", schreibt die Parlamentariergruppe. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Digitaler Euro könnte 2026 kommen

Kommendes Jahr will die Europäische Zentralbank (EZB) über den digitalen Euro entscheiden. Zu reden gibt die Partnerschaft mit Amazon.

publiziert am 29.9.2022
image

Jetzt sind auch in St. Gallen die letzten Gemeinden im Online-Kataster vertreten

Die Schweizer Erfolgsgeschichte mit der Einführung eines Online-Portals umfasst nun auch die gesamte Fläche des Ostschweizer Kantons. Warum es dort länger gedauert hat, erklärte uns der Kantonsgeometer.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Stadt und Kanton Zug beschliessen gemeinsame Datenstrategie

Mit dem Open-Government-Data-Ansatz sollen in Zug künftig offene Verwaltungsdaten ohne Einschränkung zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

publiziert am 29.9.2022