Patent-Amok die Nächste: Amazon verklagt wegen Personalisierung

5. November 2004, 15:56
  • international
  • amazon
image

Über die fragwürdigen Prozesse, zu denen es in den USA aufgrund der dortigen Patentierbarkeit von Geschäfts~~methoden~~ (und nicht nur von Technologien) kommen kann, haben wir bereits anlässlich einer kürzlichen Klage gegen Dell --http://www.

Über die fragwürdigen Prozesse, zu denen es in den USA aufgrund der dortigen Patentierbarkeit von Geschäftsmethoden (und nicht nur von Technologien) kommen kann, haben wir bereits anlässlich einer kürzlichen Klage gegen Dell berichtet. Gestern ist nun auch Amazon von Cendant aufgrund eines solchen Patents eingeklagt worden.
Dem Hotel-und Mietwagenkonzern Cendant, der gegenwärtig auch das bekannte Reisebüro Orbitz zu übernehmen versucht, wurde in diesem August ein Patent unter dem Titel "System and Method for Providing Recommendation of Goods or Services Based on Recorded Purchasing History" zugesprochen, wie "Dow Jones Newswires" berichtet. Das Patent deckt, wie der Titel schon sagt, eine Methode ab, Kunden Kaufempfehlungen aufgrund ihrer früheren Käufe abzugeben.
Amazon macht das schon seit längerer Zeit (Bei Amazon.de zum Beispiel unter "Ihre persönlichen Empfehlungen").
Cendant hat keine spezifische Klagesumme eingereicht, verlangt aber, dass Amazon die Methode von Cendant lizenzieren lassen muss – der Konzern käme dadurch zu einer schönen, dauerhaften Nebeneinnahme. Leichtironisch ist es in diesem Zusammenhang, dass sich auch Amazon in der Vergangenheit in Bezug auf Methodenpatente schon hervorgetan hat. Amazon hält das berühmte "One-Click"-Patent für Online-Käufe, aufgrund dessen der Online-Händler zum Beispiel den Konkurrenten Barnes % Noble verklagt hat. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1