Payrexx ermöglicht Bezahlung mit Twint

18. Dezember 2015, 09:17
  • fintech
  • twint
  • postfinance
  • e-commerce
image

Seit Anfang Sommer gibt es die --http://www.

Seit Anfang Sommer gibt es die kommerzielle Version der Zahlungslösung von Payrexx. Die SaaS-Lösung kann von Kunden in die eigene Website integriert werden, um individuelle Zahlungsformulare zu erstellen.
Nun vermeldet das Thuner Startup eine Partnerschaft mit Twint, der mobilen Payment-Lösung von Postfinance. Payrexx arbeitet mit den gängigsten Zahlungsanbietern zusammen. Darunter befinden sich neben Postfinance auch Visa, Paypal oder Mastercard.
Beim Bestellvorgang über das Payrexx-Formular wird ein Token und ein QR-Code generiert. Kunden können über das Smartphone und die Twint-App die Bezahlung entweder mit dem Token oder durch Scannen des Codes bestätigen und abschliessen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

BIZ macht Vorschläge für Bigtech-Regulierungen

Damit die grossen Tech-Unternehmen im Finanzbereich keine marktbeherrschende Stellung einnehmen können, werden im Institut zwei verschiedene Ansätze diskutiert.

publiziert am 5.10.2022
image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Basel-Stadt findet doch noch Provider für E-Rechnungen – es ist der bisherige

Im August hatte der Kanton eine Ausschreibung für einen Anbieter für die Abwicklung der E-Rechnungen abgebrochen. Jetzt erfolgt der Auftrag freihändig an Postfinance.

publiziert am 12.9.2022