PC-Business: EMEA überholt USA

19. Januar 2006, 15:24
  • international
image

2005 wurden in EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) mehr PCs verkauft als in den USA.

2005 wurden in EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) mehr PCs verkauft als in den USA. Gemäss dem Marktforscher Gartner wurden letztes Jahr in EMEA über 72,5 Millionen PCs, Notebooks und kleine X86-Server verkauft - in den USA waren es "nur" 67 Millionen Geräte.
In der Reihenfolge der weltweit grössten Hersteller hat sich wenig geändert. Weltweit dominieren mit einem Marktanteil von etwas über der Hälfte immer noch die "anderen" Hersteller, also jene PC-Marken, die nicht zu den "Big Five" (Dell, HP, Lenovo, Acer, Fujitsu Siemens) gehören. Dell setzte letztes Jahr weiterhin am meisten "Kisten" ab (Marktanteil gemäss Gartner: 16,8 %). Dicht darauf folgt Erzrivale HP (14,5 %). Lenovo (6,9 %), Acer (4,6 %) und Fujitsu Siemens (3,8 %) haben weltweit verhältnismässig kleine Marktanteile. Am schnellsten wuchs der Absatz von Acer (+ 58,1 %).
Interessanter, weil Schweiz-spezifisch, werden die Zahlen sein, die Robert Weiss am Weissbuch-Seminar am 2. Februar in Zürich vorstellen wird. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023