PC-Markt: Dell fällt auf Platz 3 zurück

15. Oktober 2009, 09:42
image

Der weltweite PC-Markt hat sich im dritten Quartal besser als erwartet gehalten. Rasante Absatzsteigerung in China und Südostasien, Einbruch in Europa.

Drei der fünf grössten PC-Hersteller sind asiatische Konzerne. Dell fällt auf Platz 3 zurück.
Der weltweite PC-Markt ist im dritten Quartal 2009 verglichen zum Vorjahr entgegen den Erwartungen um 0,5 Prozent gewachsen. Total wurden gemäss dem US-Marktforscher Gartner 80,9 Millionen Einheiten ausgeliefert. Betrachtet man aber nicht Einheiten, sondern Umsätze, so ist die PC-Industrie im Q3 gegenüber dem Vorjahr geschrumpft.
Hewlett-Packard konnte seinen Marktanteil weiter ausbauen und besetzt nun 19,9 Prozent des weltweiten PC-Marktes. Auf Platz 2 liegt neu der taiwanische Hersteller Acer, der mit einem Marktanteil von 15,4 Prozent Dell (12,8 %) vom zweiten Platz verdrängte. Auf Platz vier folgt Lenovo (8,5 %), gefolgt von Toshiba. Drei der fünf grössten PC-Hersteller stammen damit aus Asien.
Acer hat damit die eigenen Erwartungen massiv übertroffen. Acer-Boss Gianfranco Lanci sagte erst vor wenigen Tagen, er hoffe, Dell "spätestens in zwei Quartalen" überholt zu haben.
Rasantes Wachstum des chinesischen PC-Markts
Während sich der PC-Markt in den USA (+ 3,9 %) leicht erholt hat, ist er in Europa geschrumpft. Im EMEA-Raum sank gemäss Gartner der PC-Absatz im Q3 um 10 Prozent.
Ganz anders sieht es in Asien aus: In China wuchs der PC-Markt im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 28,5 Prozent, in ganz Asien betrug das Wachstum 16,1 Prozent. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Halbleiter-Umsätze werden sinken

Gartner prognostiziert einen Rückgang im Halbleiter-Markt. Die wirtschaftlichen Herausforderungen und die geschwächte Nachfrage würden sich negativ auswirken.

publiziert am 30.11.2022
image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022