PC-Markt: HP, Lenovo, Dell … und neu Huawei

24. Mai 2017, 09:11
  • workplace
  • hp
  • dell technologies
  • lenovo
  • huawei
image

Sinkende PC-Verkaufszahlen? Schrumpfende Margen? Im --http://www.

Sinkende PC-Verkaufszahlen? Schrumpfende Margen? Im PC-Markt scheint dies normal geworden, wie Gartner-Zahlen zeigen.
Nichtsdestotrotz steigt nun auch der chinesische Gigant Huawei in den Markt ein. Drei Modelle präsentierte man in Berlin am selben Tag wie Microsoft die neuen Surface-Pro-Geräte.
Ein 15,6-Zoll-Notebook, ein 2-in-1 Tablet-Notebook-Hybrid und ein ultradünnes 13-Zoll-Notebook sollen den Markeintritt schaffen. Laut 'Reuters' will Huawei primär gegen Lenovo, Dell und HP antreten und dies in der oberen Preisklasse.
Die Agentur nennt Preisvorstellungen von Huawei: Das erste Notebook, das Matebook X, solle zwischen 1'399 und 1'699 Euro kosten. Das 2-in-1-Hybrid Matebook E 2 soll zwischen 999 bis
1'299 Euro kosten und das Matebook D 799 bis 999 Euro.
"Aus Huawei-Perspektive sehen wir Chancen im Niedergang des PC-Markts", sagte Huawei-Marketing-Manager Cheng Lei zu 'Reuters'. Man könne von Kosteneinsparungen und in Sachen Design und Herstellung vom eigenen Smartphone-Geschäft profitieren.
Anfangs Juni sollen die Matebooks vorerst in 12 Ländern weltweit auf den Markt kommen. Vorderhand will sich Huawei auf den Consumer-Markt konzentrieren, so Lei. Die Modellpalette ist noch übersichtlich. Aber für Huawei handle es sich um ein langfristiges Investment, nicht nur in Marketing, sondern auch in Forschung und Entwicklung.
Am Montag hatte HP in Berlin drei neue Consumer-Modelle vorgestellt. Diese haben laut 'Reuters' relativ ähnliche Hardware-Spezifikationen, hinzu kämen Rabatte und ein Bundle von populären Softwares. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swico-GV: Adrian Müller zum neuen Präsidenten gewählt

Nach 14 Jahren als Swico-Präsident gibt Andreas Knöpfli das Amt ab. Sein Nachfolger ist Adrian Müller, Chef von HP-Schweiz.

publiziert am 19.5.2022
image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

PC-Markt: Die Lieferprobleme halten an

Der westeuropäische PC-Markt liegt trotz leichtem Rückgang über Vor-Pandemie-Niveau. Lieferengpässe und geopolitische Spannungen bremsen den Absatz.

publiziert am 18.5.2022
image

HP schliesst heikle Bios-Lücke

Unter gewissen Umständen können Angreifer das Bios überschreiben. Betroffen sind mehrere PC- und Notebook-Modellreihen.

publiziert am 12.5.2022