PC-Nachfrage erfährt leichte Abkühlung

12. Juli 2021, 13:04
image

Noch wächst der PC-Markt, wenn auch schwächer als in den vergangenen Quartalen. Marktforschen zeichnen einen durchmischten Ausblick.

Das jährliche Wachstum bei der weltweiten Auslieferung von traditionellen PCs mit Desktops, Notebooks und Workstations mit 83,6 Millionen Einheiten im letzten Quartal ist weiterhin recht hoch. Wie die Marktforscher von IDC zu den jüngsten Zahlen schreiben, beginne sich der Markt mit einem Plus von nur 13,2 % gegenüber dem Vorjahresquartal aber abzuschwächen. Denn die PC-Absätze in den vergangenen 3 Monaten seinen weit unter dem Wachstum von 55,9% im 1. Quartal 2021 und 25,8% im 4. Quartal 2020 geblieben, teilt IDC mit.
IDC spricht von gemischten Signalen des Marktes. Während das Nachfragepotenzial im kommerziellen Segment vielversprechend sei, weil die Unternehmen langsam die Einschränkungen der letzten Monate abstreifen, gebe es erste Anzeichen für eine Abschwächung der Verbrauchernachfrage. Die Menschen hätten nach fast einem Jahr "aggressiver PC-Käufe" ihre Ausgabenprioritäten verschoben, halten die Analysten fest.
Sie machen zudem darauf aufmerksam, dass der Chipmangel den Notebook-Markt stärker getroffen hat als die anderen PC-Segmente. Das erkläre, warum insbesondere die Desktop-Zahlen zuletzt stärker gewachsen seien als die der Notebooks, schreibt IDC.
Konkret stammten von den insgesamt 83,614 Millionen abgesetzten Geräten im vergangenen 2. Quartal etwas über 20 Millionen Einheiten von Lenovo. Der chinesische Hersteller hat sich somit deutlich vor HP (mit knapp 18,6 Millionen Einheiten) den 1. Platz gesichert. Auf den weiteren Rängen folgen Dell (mit knapp 14 Millionen Einheiten) vor Apple (mit knapp 6,2 Millionen Einheiten) und Acer (mit knapp 6,1 Millionen Einheiten).
Interessant ist, dass Lenovo und HP bei den Marktanteilen mit 23,9% respektive 22,2% dicht beieinander liegen. Allerdings weist Lenovo laut den IDC-Zahlen ein Wachstum von 14,9% aus, HP hingegen nur 2,7%. Die beiden Leader stehen allerdings unangefochten vor Dell als Drittplaziertem mit einem Marktanteil von 16,7%. Noch weiter abgeschlagen liegen dann mit 7,3% respektive 7,4% Marktanteil Apple und Acer nahezu gleichauf und für IDC damit zusammen auf Rang 4.

Loading

Mehr zum Thema

image

Die grossen Käufer beschaffen deutlich weniger Chips

Von Apple bis Xiaomi: Laut Gartner haben fast alle grossen Chip-Abnehmer ihre Ausgaben zurückgefahren.

publiziert am 7.2.2023
image

Polizei schiesst Kryptomessenger Exclu ab

Die App soll ein grosser Favorit von Kriminellen und Drogenschmugglern gewesen sein. Nun haben die Behörden die Dienste abgeschaltet, auch dank Hinweisen aus dem "Cyberbunker".

publiziert am 7.2.2023
image

Grossbritannien prüft Einführung des digitalen Pfunds

Die Digitalwährung würde frühestens in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts eingeführt werden und sollte Bargeld nicht ersetzen.

publiziert am 7.2.2023
image

Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

publiziert am 6.2.2023