PC- und Konsolen-Spiel Verkäufe weiter im Sinkflug?

22. Juli 2014, 10:17
  • geschäftszahlen
image

Der Umsatz von Konsolen- und PC-Spielen soll von 46,5 Milliarden in diesem Jahr auf etwa 41 Milliarden Dollar im Jahr 2019 sinken, prophezeit Juniper Research.

Der Umsatz von Konsolen- und PC-Spielen soll von 46,5 Milliarden in diesem Jahr auf etwa 41 Milliarden Dollar im Jahr 2019 sinken, prophezeit Juniper Research. Trotz sinkender Hardware-Verkaufszahlen und der zunehmenden Bedeutung mobiler Plattformen, sollen die PC- und Konsolen-Spiele in den nächsten fünf Jahren aber immer noch über 50 Prozent des Umsatzes der Videospiel-Industrie ausmachen.
Der Bericht sagt Cloud-Game-Verkäufen allerdings eine blendende Zukunft voraus: Bis 2019 soll der Cloud-Generierte Umsatz eine Milliarde Dollar betragen. Das wäre ein Plus von 30 Prozent, im Vergleich zum jetzigen Jahr (281 Millionen Dollar).
Zudem berichtet Juniper Research, dass mobile Plattformen weiterhin Probleme haben werden, Spieler anzuziehen. Bis 2018 wird der Mobile-Anteil der Spieleindustrie weniger als zwei Prozent betragen, so die Forscher. (csi)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023
image

Crealogix macht wieder Gewinn

Der Zürcher Bankensoftwarehersteller hat schwierige Jahre hinter sich, glaubt sich nun aber wieder auf dem richtigen Weg.

publiziert am 24.1.2023
image

Hypi Lenzburg: Das Softwarebusiness brummt

Die Bank arbeitet weiter an ihrer hybriden Strategie: Neben Finanzdienstleistungen soll auch das Technologiegeschäft ausgebaut werden.

publiziert am 20.1.2023
image

OVHcloud ist auf Wachstumskurs

Das französische Cloud-Computing-Unternehmen konnte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 15,4% steigern.

publiziert am 17.1.2023