PC-Ware gewinnt Privera-Outsourcing

28. Januar 2009, 12:43
  • cloud
  • outsourcing
image

Vier-Jahres-Vertrag mit Immobilien-Dienstleister.

Vier-Jahres-Vertrag mit Immobilien-Dienstleister.
Der Surseer Systemintegrator PC-Ware hat einen Outsourcingauftrag von Privera gewonnen. Der Immobilien-Dienstleister wurde letztes Jahr vom Baukonzern Implenia an die Westschweizer Bugena verkauft. Damit wurde eine eigenständige IT-Infrastruktur für die 13 Firmenstandorte nötig, schreibt PC-Ware in einer Mitteilung. PC-Ware erhielt im vergangenen November den Auftrag, die Umgebung für 350 User bis Ende Jahr aus der Implenia-Umgebung herauszulösen und im Outsourcing zu betreiben.
Die Migration wurde zum Jahreswechsel abgeschlossen. Bis Ende März 2009 sollen sämtliche Arbeitsplätze erneuert werden. Das finanzielle Volumen des Auftrages gab PC-Ware nicht bekannt. Auf Anfrage sagte ein Sprecher von PC-Ware, dass die Vertragslaufzeit über vier Jahre beträgt.
"PC-Ware hatte bereits den Betrieb unserer Hauptapplikation verantwortet. Die hohe Qualität, die wir in der Zusammenarbeit erfahren durften, hat uns dazu veranlasst, nicht nur die Migration unserer IT-Infrastruktur, sondern den gesamten Betrieb an PC-Ware zu übergeben", wird Markus Troller, Leiter Finanzen & IT bei Privera, zitiert. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Infrastruktur-Gigan­ten müssen sich transfor­mieren

DXC und Kyndryl melden 10% Umsatzrückgang, sehen sich aber auf gutem Weg.

publiziert am 5.8.2022
image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022
image

Wie es um die digitalen Fortschritte in der EU steht

Es braucht laut EU mehr ICT-Fachkräfte und -Kompetenzen in der Bevölkerung und in Unternehmen. Gerade KMU haben demnach noch grosses Potenzial.

publiziert am 3.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022