Pelikan verlagert Montage nach Malaysia

28. Februar 2006, 10:18
  • channel
image

Bis zu 90 Arbeitsplätze gehen bis 2007 im Zürcher Oberland verloren.

Bis zu 90 Arbeitsplätze gehen bis 2007 im Zürcher Oberland verloren.
Pelican Hardcopy verlegt die Montage von Drucker-Tintenpatronen zur Schwesterfirma Pelikan International in Malaysia. Bis zum Sommer 2007 werden dadurch in Egg im Zürcher Oberland bis zu 90 Stellen verloren gehen. Wie der "Zürcher Oberländer" berichtet, wird Pelikan einen Sozialplan ausarbeiten und hat ein ordentliches Konsultationsverfahren mit den Mitarbeitenden. Erst nach Ablauf des Verfahrens wird man wissen, wie viele Mitarbeitende entlassen werden.
An den Pelikan-Standorten in Egg und Mönchaltorf bleiben nach der Verlagerung der Patronen-Montage noch die Entwicklung und Produktion von Tinten und Tonern. Der Hauptsitz von Pelikan Hardcopy wird in Egg bleiben.
Pelikan Hardcopy gehört zur börsenkotierten Pelikan Holding, die sich wiederum mehrheitlich im Besitz von Pelikan International in Kuala Lumpur befindet. Pelikan Hardcopy beschäftigt zur Zeit weltweit 1120 Mitarbeitende, 225 davon in der Schweiz. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach Citrix-Tibco-Merger: Netscaler wird wieder unabhängiger

Das Gleiche scheint auch für Jaspersoft, Ibi und Sharefile zu gelten.

publiziert am 4.10.2022
image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

IT-Firma der Stadt Wetzikon ist privatisiert

Die Stadt hat ihr IT-Unternehmen an das bisherige Management verkauft. Dies soll dem RIZ mehr Flexibilität für die weitere Entwicklung geben.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022