Pensionsfonds verklagt Ellison und Hurd wegen Pillar-Übernahme

3. Oktober 2011, 11:52
  • international
  • oracle
image

Ein Pensionsfonds der kalifornischen Stadt Roseville hat eine Klage gegen Oracles CEO Larry Ellison, President Mark Hurd, den Verwaltungsratspräsident Jeff Henley sowie einige andere Personen eingereicht, wie 'Bloomberg' berichtet.

Ein Pensionsfonds der kalifornischen Stadt Roseville hat eine Klage gegen Oracles CEO Larry Ellison, President Mark Hurd, den Verwaltungsratspräsident Jeff Henley sowie einige andere Personen eingereicht, wie 'Bloomberg' berichtet. Gemäss den Gerichtspapieren wirft der Pernsionsfonds diesen Personen vor, im Zusammenhang mit der Übernahme des Storage-Herstellers Pillar durch Oracle finanzielle Offenlegungspflichten verletzt zu haben. Die Klage selbst wurde vom Gericht dem Antrag des Klägers entsprechend unter Verschluss gehalten, Details sind daher nicht bekannt.
Im Rahmen des Deals mit Pillar bezahlt Oracle vorerst nichts. Der Kaufpreis soll erst 2014 aufgrund gewisser Performance-Kriterien festgelegt werden. Der Oracle-CEO Larry Ellison selbst war bisher Mehrheitsbesitzer von Pillar und wird daher auch einen grossen Teil dieser Vergütung einstreichen können.
Der Pensionsfonds aus der etwas nordöstlich von Sacramento gelegenen Stadt Roseville scheint recht vor Gericht zu gehen. In der Vergangenheit hat er bereits mehrere IT-Unternehmen verklagt, beispielsweise Micron, Nokia und CSC. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023
image

Datenleck bei der Fremdsprach-App Duolingo?

In einem Forum werden die Daten von 2,6 Millionen Accounts zum Verkauf angeboten. Doch das Unternehmen bestreitet eine Sicherheitsverletzung.

publiziert am 25.1.2023
image

Hochschule Luzern tritt Blockchain Research Institute bei

Dem Netzwerk gehören zahlreiche internationale Unternehmen, Forschungsinstitute und staatliche Institutionen an. Gefördert werden soll insbesondere das Gemeinwohl.

publiziert am 25.1.2023