Pentagon-Cloud: Amazon fechtet die Vergabe an Microsoft an

15. November 2019, 12:49
  • cloud
  • microsoft
  • amazon
  • beschwerde
  • beschaffung
image

Der Public-Cloud-Gigant Amazon fordert die Überprüfung der Vergabe des milliardenschweren Cloud Auftrages des US-Verteidigungsministeriums an den Konkurrenten Microsoft.

Der Public-Cloud-Gigant Amazon fordert die Überprüfung der Vergabe des milliardenschweren Cloud Auftrages des US-Verteidigungsministeriums an den Konkurrenten Microsoft. Das Pentagon teilte im Oktober mit, dass der Zuschlag für das Projekt JEDI an Microsoft gehen werde. Das Vertragsvolumen beläuft sich auf bis zu zehn Milliarden Dollar über zehn Jahre.
"Zahlreiche Aspekte des JEDI-Evaluierungsprozesses enthielten klare Mängel, Fehler und Verzerrungen – und es ist wichtig, dass diese Angelegenheiten untersucht und korrigiert werden", so Amazon in einem Statement. Die Vergabe von Aufträgen durch die Regierung müsse "frei von politischem Einfluss" geschehen. US-Präsident Donald Trump übt regelmässig scharfe Kritik an Amazon-CEO Jeff Bezos. Ihm gehört auch die Trump-kritische 'Washington Post'. Gegenüber 'CNN' bestätigt der Cloud-Anbieter, dass man beabsichtige, eine formelle, rechtliche Beschwerde einzureichen.
Amazon galt lange als Favorit für den Pentagon-Zuschlag und ein Sprecher zeigte sich nach der Publikation des Zuschlags Amazon würde im Verfahren bevorzugt, so der Haupteinwand von Oracle. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Accenture: "Sovereign Cloud ist ein heisses Thema"

Oracle hat eine souveräne Cloud-Region für EU-Kunden und eine Art private Public Cloud angekündigt. Wir haben mit Oracle-Partner Accenture über den hiesigen Markt gesprochen.

publiziert am 25.11.2022
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Frankreich verbietet kostenlose M365- und Google-Services an Schulen

Der Bildungsminister des Landes hat den Einsatz der Tools unter­sagt, weil die Ver­wen­dung seiner Ansicht nach gegen europäische Daten­schutz­richtlinien verstösst.

publiziert am 23.11.2022