Pentagon-Cloud: Amazon fechtet die Vergabe an Microsoft an

15. November 2019, 12:49
  • cloud
  • microsoft
  • amazon
  • beschwerde
  • beschaffung
image

Der Public-Cloud-Gigant Amazon fordert die Überprüfung der Vergabe des milliardenschweren Cloud Auftrages des US-Verteidigungsministeriums an den Konkurrenten Microsoft.

Der Public-Cloud-Gigant Amazon fordert die Überprüfung der Vergabe des milliardenschweren Cloud Auftrages des US-Verteidigungsministeriums an den Konkurrenten Microsoft. Das Pentagon teilte im Oktober mit, dass der Zuschlag für das Projekt JEDI an Microsoft gehen werde. Das Vertragsvolumen beläuft sich auf bis zu zehn Milliarden Dollar über zehn Jahre.
"Zahlreiche Aspekte des JEDI-Evaluierungsprozesses enthielten klare Mängel, Fehler und Verzerrungen – und es ist wichtig, dass diese Angelegenheiten untersucht und korrigiert werden", so Amazon in einem Statement. Die Vergabe von Aufträgen durch die Regierung müsse "frei von politischem Einfluss" geschehen. US-Präsident Donald Trump übt regelmässig scharfe Kritik an Amazon-CEO Jeff Bezos. Ihm gehört auch die Trump-kritische 'Washington Post'. Gegenüber 'CNN' bestätigt der Cloud-Anbieter, dass man beabsichtige, eine formelle, rechtliche Beschwerde einzureichen.
Amazon galt lange als Favorit für den Pentagon-Zuschlag und ein Sprecher zeigte sich nach der Publikation des Zuschlags Amazon würde im Verfahren bevorzugt, so der Haupteinwand von Oracle. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bern hat die erste Professorin für öffentliche Beschaffungen

Rika Koch wird zusammen mit dem Bundesverwaltungsrichter Marc Steiner die Fachgruppe "Public Procurement" der BFH leiten.

publiziert am 23.6.2022
image

Cloud-Anbieter wie Mega könnten Daten ihrer Kunden manipulieren

Ein ETH-Kryptografie-Team nahm die Verschlüsselung der Cloud Services des neuseeländischen Anbieters Mega unter die Lupe und fand gravierende Sicherheitslücken. Das dürfte kein Einzelfall sein.

publiziert am 23.6.2022
image

Amazons Alexa soll die Stimmen von Toten imitieren

Alexa wird laut Amazon auch Stimmen von Lebenden imitieren können, illustriert dies aber mit einem eher makabren Beispiel.

publiziert am 23.6.2022
image

Postauto definiert die externen IT-Dienstleister der nächsten Jahre

Im Rahmen des Projektes "Postauto IT Professional Services 2022" sind die künftigen IT-Dienstleister gewählt worden. Die Preisspanne der Strundenansätze ist beachtlich.

publiziert am 22.6.2022