Per Fingerabdruck ins E-Banking

12. Januar 2010, 09:11
  • rechenzentrum
  • bekb
image

Berner Kantonalbank führt Lösung von AXSionics ein.

Berner Kantonalbank führt Lösung von AXSionics ein.
Die Berner Kantonalbank (BEKB) hat gestern eine "Innovation im Cyberbanking" angekündigt: Der persönliche Fingerabdruck wird zum Zugangsschlüssel für das E-Banking. Als erste Schweizer Bank setze die BEKB als neuen Sicherheitsstandard im Internet-Banking das von der Bieler Firma AXSionics entwickelte Authentisierungsverfahren mit biometrischer Erkennung ein, teilte die BEKB mit.
Das Authentisierungssystem ist von der BEKB in einem Pilotversuch umfassenden Tests unterzogen worden. Aufgrund der positiven Ergebnisse wurde entschieden, das neue Verfahren auf den Markt zu bringen. Im Rahmen eines Einführungsangebotes können die bisherigen und neue Kundinnen und Kunden von money-net.ch und trade-net.ch die Signaturkarte von AXSionics zum Preis von 30 Franken bestellen. Eine gute Erklärung, wie das System funktioniert, liefert heute der Berner 'Bund'.
AXSionics wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Bei der Reality-TV-Serie "Start-up" im Jahr 2007 bekam AXSionics zudem am meisten Geld. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Equinix engagiert Nadine Haak als Partner-Verantwortliche

Als Partner Sales Manager ist Haak für den Ausbau des Channel-Partnerprogramms von Equinix in der Schweiz zuständig.

publiziert am 17.5.2022
image

Equinix baut in Oberengstringen weiter aus

Das Rechenzentrum von Equinix wird im nächsten Ausbauschritt um rund 700 Quadratmeter und rund 240 Cabinets erweitert.

publiziert am 3.5.2022
image

Wie es um das lange geplante Armee-RZ steht

Das VBS hat seinen "Projektbericht 2021" publiziert. Die Fertigstellung des Rechenzentrums "Kastro II" verzögert sich weiter.

publiziert am 20.4.2022
image

Samsung erwartet einen Quartals­rekord

Die starke Nachfrage nach Halbleitern für Rechenzentren lassen Gewinn und Umsatz von Samsung in die Höhe steigen.

publiziert am 7.4.2022