Personalstrategie des Bundes richtet sich an Digitalisierung aus

6. Dezember 2019, 15:07
image

Der Bundesrat hat die Personalstrategie der Bundesverwaltung für die nächsten vier Jahre genehmigt.

Der Bundesrat hat die Personalstrategie der Bundesverwaltung für die nächsten vier Jahre genehmigt. Dabei beschloss er Massnahmen mit Blick auf die digitale Transformation.
Diese eröffne neue Formen der Zusammenarbeit und der Führung, hält der Bundesrat fest. Die bestehenden Führungsgrundsätze sollen deshalb überarbeitet werden. Ausserdem soll der Zielvereinbarungs- und Personalbeurteilungsprozess neu ausgerichtet und digitalisiert werden. Schliesslich werden die HR-Fachleute auf ihre neue Rolle vorbereitet.
Die konkreten Ziele sind in der kurzen Strategie relativ vage gehalten: So soll die Innovation gefördert, das Wissen vernetzt genutzt, ein zeitgemässes Umfeld geschaffen und digitales Lernen eingesetzt werden, wie es heisst. Etwas konkreter wird festgehalten, dass die Prozesse standardisiert, digitalisiert und medienbruchfrei gestaltet werden sollen. (Keystone-sda/ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das neue E-ID-Gesetz kommt in die Vernehm­lassung

Der Bund soll eine App für die E-ID-Verwaltung anbieten. Die dazu aufgebaute Infrastruktur könnte auch weiteren Zwecken dienen, etwa um Behördendokumente abzulegen.

publiziert am 29.6.2022 1
image

Kanton Basel: Heftige Kritik an der Digitalisierung

Die Geschäftsprüfungskommission des Basler Grossen Rats wirft der Regierung Verletzung der Aufsichts- und Sorgfaltspflicht vor. Alleingänge führten zu Mehrkosten.

publiziert am 29.6.2022
image

Jetzt hat auch das BLW einen Chefdigitalisierer

Cédric Moullet wird als Vizedirektor im Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) die Digitalisierung und das Datenmanagement verantworten.

publiziert am 29.6.2022
image

Gesetzentwurf für Justitia.Swiss soll Ende 2022 vorliegen

Nach Abschluss der Vernehmlassung will der Bundesrat für die Kommunikationsplattform des elektronischen Rechtsverkehrs in der Justiz seinen ersten Gesetzesentwurf anpassen.

publiziert am 29.6.2022