Peter Sany legt Post-Verwaltungsratsmandat nieder

5. März 2009 um 16:39
image

Peter Sany, designierter CTO und Head ITI (Information Technology Infrastructure) der Grossbank UBS, legt sein Verwaltungsratsmandat bei der Post per Ende März nieder.

Peter Sany, designierter CTO und Head ITI (Information Technology Infrastructure) der Grossbank UBS, legt sein Verwaltungsratsmandat bei der Post per Ende März nieder. Damit sollen Interessenskonflikte vermieden werden, die aufgrund der von beiden Firmen angebotenen Dienstleistungen im Zahlungsverkehr entstehen können, heisst es in einer Mitteilung.
Sany war seit 2002 im neunköpfigen Verwaltungsrat der Post tätig und amtet derzeit noch als CIO der Deutschen Telekom. Er tritt seine neue Arbeitsstelle bei der UBS per 1. April an. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Anzahl IT-Beschäftigte in der Schweiz ist rückläufig

Seit rund einem Jahr geht die Anzahl der Angestellten im IT-Bereich zurück. Das Bundesamt für Statistik erwartet zwar einen Aufschwung, aber gleichzeitig wollen mehr Unternehmen Stellen abbauen.

publiziert am 23.2.2024
image

Calida muss schon wieder neue IT-Leitung suchen

Das Unternehmen schreibt happige Verluste. Auch in der Führungsetage kommt es zu Abgängen, darunter IT-Chefin Hanna Huber.

publiziert am 23.2.2024
image

Abacus baut Stellen in Biel ab

Die Softwareschmiede hat rund 90 Mitarbeitende in der Westschweiz. Dort gibt es jetzt aber einen Stellenabbau, von dem jeder Vierte betroffen ist.

publiziert am 21.2.2024 1
image

Isolutions ernennt einen CISO

Christoph Ratavaara soll Schwachstellen im Unternehmen frühzeitig erkennen.

publiziert am 21.2.2024