Petition: "Wir wollen ein neues Keyboard für das MacBook Pro"

7. Mai 2018, 15:38
  • workplace
  • apple
image

"Apple, es ist Zeit: ruft jedes MacBook Pro, das seit Ende 2016 verkauft wurde, zurück und ersetzt alle Keyboards mit einem neuen.

"Apple, es ist Zeit: ruft jedes MacBook Pro, das seit Ende 2016 verkauft wurde, zurück und ersetzt alle Keyboards mit einem neuen. Weil diese Tastaturen nicht funktionieren." So lautet eine Online-Petition, mit welcher frustrierte MacBook-Pro-Besitzer sich gegen den Tech-Giganten auflehnen.
Das Keyboard sei "unzuverlässig" oder, konkreter, "Ich drücke die Leertaste und nichts passiert!". Zudem funktioniere die "L"-Taste nicht immer, so ein erbitterter Kommentar an (sic) "Appe". Man wolle kein neues Keyboard desselben Modells. Nein, man wolle ein komplett neu designtes, so die Forderung. Und diese wurde nach aktuellem Stand von mehr als 11'000 Usern unterzeichnet.
15'000 Unterzeichner ist laut der Petitionswebsite 'change.org' das nächste Ziel. Das ist in dem Sinne eine zufällige Zahl und der Tech-Gigant kann alles geflissentlich ignorieren.
Nun sind es nicht nur vereinzelte User, welche verärgert sind. 'The Register' verweist auf den Apple-Fan-Blog 'Daring Fireball' mit einer offenbar grossen Gefolgschaft, der kurz und bündig meint: "Diese Tastatur gehört zu den grössten Konstruktionsfehlern in der Geschichte von Apple."
Der Tech-Konzern hat sich bislang nicht dazu geäussert, auch Anfragen von 'The Register' blieben unbeantwortet. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweizer Kleinunternehmen, die Homeoffice-Müdigkeit und die Security

Kurzfazit einer Studie: Kleinere Unternehmen habens nicht so mit dem Homeoffice. Die Nutzung ist beinahe auf das Vor-Pandemie-Niveau zurückgegangen.

publiziert am 15.8.2022
image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022
image

Mobilzone darf für bis zu 85 Millionen Franken Geräte an den Bund liefern

Die Bundesverwaltung hat Mobilezone als Lieferant für Smartphones, Tablets und Smartwatches gewählt. Das Beschaffungsvolumen beläuft sich auf bis zu 85 Millionen Franken.

publiziert am 10.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022