Pflegeroboter spricht Schweizerdeutsch

23. Oktober 2020, 14:58
  • innovation
  • technologien
  • spitch
  • robotik
image

Spitch hat seine Sprachlösung nun auch im "Joey" genannten Roboter für Spitäler und Pflegeheime verbaut.

Neuerdings versteht die jüngste Generation der Assistenzroboter des in Aarau ansässigen Unternehmens Jinn-Bot Robotics & Design auch Dialekt. Wie einer Mitteilung zu entnehmen ist, wurde in dem Joey genannten Social-Roboter die Sprachtechnologie von Spitch integriert. "Joey, bitte hol mer doch en Kafi", würde der Roboter genauso verstehen und umsetzen, wie andere auf Schweizerdeutsch gegebenen Befehle.
Entwickelt worden sei das Sprachtalent von Joey auf der Basis der Spitch Lingware Suite. Die Software der Spezialisten für massgeschneiderte Sprachlösungen ist bei diversen Unternehmen im Einsatz. In der Pflege via Roboter soll sie in Spitälern und Pflegeheimen die Erledigung von einfacheren Handreichungen wie Getränkeservice, Botengänge oder Auskünfte über das Wetter übernehmen und so das Pflegepersonal entlasten, wie es weiter heisst. Die Möglichkeit mit Joey in Mundart zu kommunizieren, soll zudem dazu beitragen, die Akzeptanz für derartige technische Helfer zu erhöhen. Wobei der Roboter nicht nur über Sprachschnittstelle gesteuert werde, sondern etwa auch via Tablet, Handy oder PC.
Glaubt man den 2014 gegründeten Robotik-Spezialisten von Jinn-Bot, wird jedes einzelne Roboter-Modell schnell und flexibel an die jeweiligen Kundenbedürfnisse angepasst. Man konzipiere, entwickle und produziere jeweils "komplett im 3D-Duckverfahren in Mikrofabriken in der Nähe des Kunden".
Ergänzend komme nun die Spitch-Technologie hinzu. Denn ohne diese hätte man im hiesigen Markt keine Chance, heisst beim Roboter-Hersteller weiter. Bei Spitch, einem nach eigenen Angaben "ehemaligen" Startup, freut man sich jedenfalls mit einem Newcomer zusammenarbeiten zu können.
Spitch ist auch im Markt für sprachbasierte Authentifizierung tätig und sorgt beispielsweise bei der Mobile-Banking-App der St. Galler Kantonalbank (SGKB), die über eine Spracherkennung verfügt, dass sie auch Schweizerdeutsch versteht.

Loading

Mehr zum Thema

image

Der "letzte Überlebende" im Floppy-Disk-Business

Es gibt immer noch Abnehmer für die alten Datenträger. Aber die Vorräte des wahrscheinlich letzten Floppy-Händlers gehen langsam zur Neige.

publiziert am 21.9.2022
image

Salesforce startet neue CRM-Plattform namens "Genie"

An der Dreamforce-Konferenz wird "Genie" als erstes "Echtzeit-CRM der Welt" angekündigt. Damit sollen Unternehmen Kundendaten effizienter bearbeiten können.

publiziert am 21.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Zühlke ist neuer Partner des LowCodeLabs

Zühlke und das Lab der OST machen gemeinsame Sache: Im Bereich Low Code gehen die beiden eine strategische Partnerschaft ein, um Lehre, Forschung und Wirtschaft zu verknüpfen.

publiziert am 20.9.2022