Phonak verlängert T-Systems-Outsourcing

17. Oktober 2013, 11:32
  • telco
  • t-systems
  • kommunikation
  • outsourcing
image

Vertrag um weitere fünf Jahre verlängert.

Vertrag um weitere fünf Jahre verlängert.
Der Schweizer Hörgerätehersteller Phonak bleibt in Sachen Kommunikationsnetz bei seinem langjährigen Outsourcing-Partner T-Systems. Wie die Telekom-Tochter heute mitteilte, hat Phonak den Vertrag kürzlich um weitere fünf Jahre verlängert. T-Systems gibt keine finanziellen Einzelheiten an. Das Volumen dürfte nach Schätzungen von inside-it.ch im höheren einstelligen Millionenbereich angesiedelt sein.
Phonak und T-Systems gingen die Partnerschaft bereits 2004 ein. Der Vertrag ist nun zum zweiten Mal in Folge um weitere fünf Jahre verlängert worden. Im Rahmen des Abkommens betreibt T-Systems das Kommunikationsnetz für über 20 Standorte weltweit.
2004 implementierte T-Systems das IP-basierte Firmennetz (MPLS) im Zuge einer Zentralisierung und Standardisierung der ICT-Infrastruktur bei Phonak. Neu werden die Netzleistungen gemäss den Anforderungen der einzelnen Phonak-Standorte in Bezug auf Komplexität und Kosten gestaffelt. Kleine und kleinste Standorte werden über ein internetbasiertes und in sich geschlossenes privates Kommunikationsnetz (VPN) "mit höchster Verfügbarkeit und Sicherheit im Datenverkehr angebunden", teilt T-Systems mit. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Hausmitteilung: Aus C36daily wird ICT Ticker

Wir modernisieren den ICT-Medienspiegel C36daily und geben diesen neu unter dem Namen ICT Ticker heraus. Am bisherigen Format mit kuratierten Inhalten ändert sich nichts.

publiziert am 30.9.2022
image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022