Piratenjagd von Logistep verstösst nicht gegen Datenschutz

4. Juni 2009, 12:30
  • telco
  • datenschutz
image

Das Bundesverwaltungsgericht hat eine --http://www.

Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Klage mit dem höchsten Schweizer Datenschützer im Clinch. Dieser war den Zugern vor, mit ihren Aktivitäten das Fernmeldegeheimnis im privatrechtlichen Bereich zu durchbrechen, was nicht zulässig sei.
Logistep sammelt mit ihrer Software die IP-Adressen vermeintlicher Raubkopierer und übermittelt diese an die Urheberrechtsinhaber der Werke. Die Rechteinhaber können mit diesen Informationen Strafverfahren gegen Unbekannt einleiten, wodurch auch die hinter der IP-Adresse stehende Person ermittelt wird. Mit dem Akteneinsichtsrecht gelingt es den Rechteinhabern dann auch, den Namen des vermeintlichen Raubkopierers zu ermitteln und diesen mit einer privatrechtlichen Schadenersatzklage zu belangen.
Das Bundesverwaltungsgericht sieht es zwar als erwiesen an, dass die Datenermittlung und die Weitergabe der IP-Adresse gegen das Persönlichkeitsrecht verstosse. Allerdings stuft das Gericht diese Verletzung als nicht schwerwiegend ein, da diese durch ein überwiegendes öffentliches und privates Interesse gerechtfertigt sei. Es sei, so das Urteil, ohne die Sammlung der Daten nämlich nicht möglich, die Internetpiraten zu identifizieren und entsprechende Ersatzansprüche geltend zu machen. Das Urteil kann noch an das Bundesgericht weiter gezogen werden. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

EU stellt Whatsapp ein Ultimatum

Einen Monat Zeit kriegt der Messenger-Anbieter noch, um nachzuweisen, dass seine neuen Nutzungs­bedingungen nicht gegen den Verbraucher­schutz verstossen.

publiziert am 9.6.2022
image

Berner Datenschützer wollen kein Whatsapp und Doodle

Die Datenschutzbeauftragte der Stadt Bern hat wegen des Whatsapp-Einsatzes in Schulen interveniert. Auch Doodle solle in der Verwaltung nicht benutzt werden.

publiziert am 9.6.2022
image

Aggressive Rabatte der "Grossen" belasten GGA Maur

Die Genossenschaft erwirtschaftete 2021 mehr Gewinn. Tiefe Preise der grossen Telcos führten aber zu Umsatzein­bussen.

publiziert am 9.6.2022
image

Kabelschaden: Aargauer Gemeinde komplett offline

Voraussichtlich bis Donnerstag sind in der Gemeinde Remigen mehrere hundert Kunden von Internet, Internet-TV und Telefonfestnetz abgehängt.

publiziert am 7.6.2022