Polycom hat neuen Besitzer und eine neue Chefin

14. September 2016, 13:08
  • people & jobs
  • polycom
  • management
  • übernahme
  • mitel
image

Diesen April hiess es noch, der Telekommunikations-Gerätehersteller --http://www.

Diesen April hiess es noch, der Telekommunikations-Gerätehersteller Polycom würde vom Konkurrenten Mitel geschluckt..
Die Übernahme kam allerdings nicht zustande und Polycom wird statt von Mitel von der Beteiligungsgesellschaft Siris Capital geschluckt. Sobald der Deal abgeschlossen ist, wird die Spitze von Polycom ausgewechselt. Auf den bisherigen CEO, Peter Leav, wird Mary McDowell folgen. Sie ist zur Zeit "Executive Partner" bei Siris und war zuvor bei Nokia für das Business mit "Feature Phones" zuständig. Zuvor war sie bei Nokia für Enterprise Solutions verantwortlich und danach war sie Entwicklungsleiterin. Vor Nokia arbeitete sie bei Compaq und HP.
Als Top-Managerin von Siris Capital hat sich McDowell mit der Übernahme von Polycom sozusagen den eigenen CEO-Posten gekauft.
Die Firma Polycom hat übrigens nichts mit dem Projekt "Polycom", ein Millionengroschengrab, des Bundes zu tun. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Acronis-Besitzer gibt seiner Schaffhauser Privat-Uni neuen Namen

Das Schaffhausen Institute of Technology heisst neu Constructor Group. Unter dem neuen Namen finanziert Gründer Serguei Beloussov einen Lehrstuhl an der Uni Genf.

publiziert am 30.11.2022
image

Neuer Huawei-Chef für die Schweiz

Michael Yang folgt auf den ehemaligen Schweiz-Chef Haitao Wang im Rahmen einer normalen Rotation. Ausserdem hat die Reorganisation in Europa keine Auswirkungen auf die Schweiz

publiziert am 30.11.2022
image

Über 10% mehr IT-Support-Stellen ausgeschrieben

IT-Stellen lassen sich derzeit nur schwer besetzen. Schweizer Firmen ohne hybride Arbeitsformen oder Homeoffice-Möglichkeit haben noch mehr Mühe, Personal zu finden.

publiziert am 30.11.2022
image

Tech-Angestellte: Investiert in digitale Infrastruktur, nicht Büroräume!

Eine Mehrheit will weiter hybrid arbeiten und eine schlechte Infrastruktur dafür wäre für viele ein Grund, den Job zu wechseln.

publiziert am 30.11.2022