Populär, populärer, Python

5. Januar 2021, 15:46
image

Tiobe ernennt Python zur Programmiersprache des Jahres 2020. Der Abstieg von Java geht weiter.

Mit der Veröffentlichung des Index für den Januar 2021 hat Tiobe auch wieder ein Ranking der Programmiersprachen für das vergangene Jahr erstellt. Zur "Programmiersprache des Jahres" wurde dabei Python erkoren.
Dies sei der vierte Titel für Python in der Geschichte des Index seit Beginn im Jahr 2001, was ein Rekord sei, schreibt Tiobe. Im Jahresvergleich belegt Python zwar unverändert Platz 3, verzeichnete aber den grössten Zuwachs. Der Titel wird an die Programmiersprache vergeben, die in einem Jahr am meisten an Popularität gewonnen hat.
Die Top 5 des Jahres 2020:
  1. C (Rating: 17,38%, +1,61%)
  2. Java (Rating: 11,96%, -4,93%)
  3. Python (11,72%, +2,01%)
  4. C++ (7,56%, +1,99%)
  5. C# (3,95%, -1,40%)
Java musste nicht nur den Spitzenplatz an C abgeben, sondern verzeichnete auch unter allen Programmiersprachen in den Top 10 den grössten Rückgang an Popularität.
image
Laut Paul Jansen, CEO von Tiobe, gründe der Zuwachs von Python in der Vielseitigkeit, der leichten Erlernbarkeit und hohen Produktivität. C biete hingegen immer noch eine bessere Leistung.
Weitere interessante Verschiebungen in den Top 20 seien die Statistiksprache R (von Position 18 auf 9) und Groovy, das hauptsächlich für das Scripting beim CI/CD-Tool Jenkins verwendet wird, von Position 23 auf 10.
Zum Ausblick auf 2021, Veränderungen in den Top 20 und möglichen Aufsteigern erklärt Jansen: "Top-Kandidat ist zweifellos Julia, das in den letzten 12 Monaten von Position 47 auf Position 23 gesprungen ist. Dart und Rust sind weitere Kandidaten, aber beide haben die Top 20 bereits gestreift, ohne sich für längere Zeit halten zu können."

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023