Positive Stimmung in der Brache – aber politische Lage macht zu schaffen

29. März 2019, 15:39
  • channel
  • swico
  • geschäftszahlen
  • fachkräftemangel
image

Der Spezialistenmangel in der ICT-Branche hält an, was die hiesige Branche herausfordert.

Der Spezialistenmangel in der ICT-Branche hält an, was die hiesige Branche herausfordert. Der Mangel bremse das Umsatzwachstum und die hohen Personalkosten belasten die Marge, schreibt Swico zum aktuellen ICT Index.
Politische Unsicherheiten machen der gesamten ICT-Branche und auch den Branchen Consumer Electronics (CE) und Imaging/Finishing/Printing (IPF) zu schaffen. Genannt werden insbesondere der Brexit und der Handelskonflikt zwischen China und den USA.
Mit dem Swico ICT Index soll quartalsweise die Stimmung in der ICT-, CE- und IPF-Branche erhoben werden. Der Index beruht auf der Einschätzung von Führungsverantwortlichen zur erwarteten Entwicklung von Umsatz, Auftragslage und Rentabilität.
Die Stimmung in den Branchen CE und IPF bleibt pessimistisch. Sie erreichen einen Index-Wert von 89,2 beziehungsweise 89,7 Punkten und erwarten eine Degeneration. Es wird damit gerechnet, dass sowohl Auftragslage als auch Umsatz zurückgehen, wie aus dem Index hervorgeht. Dennoch sei der Wert im Segment IFP höher als im Vorquartal. Eine deutliche Steigerung erwartet die Branche bei den Investitionen. Der Index der Branche CE verändert sich nur leicht. Auffallend sind laut Mitteilung die pessimistischeren Einschätzungen der Auftragslage im Vergleich zum letzten Quartal.
Dahingegen sind die Segmente Software, IT-Services, Technology und Consulting nach wie vor optimistisch. Der aktuelle Index-Wert liegt mit 113,9 Punkten nur 1,3 Punkte unter dem Wert im Vorquartal. Seit gut einem Jahr liegt der Wert über 110 Punkten und damit deutlich in der Wachstumszone, teilt der Verband mit.
Die Segmente erwarten eine Steigerung der Auftragslage sowie ein Umsatzwachstum. Während der Bereich IT-Technology von einem unrentableren Wachstum ausgeht, erwarten die restlichen Segmente rentables Wachstum. In den Bereichen Software, IT-Services und Consulting soll auch die Bruttomarge steigen, wie aus der Swico-Mitteilung hervorgeht. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft verschiebt eine Deadline für neue Cloud-Lizenzbedingungen

Trotzdem drängt der Softwareriese seine Cloud-Partner weiterhin dazu, Kunden möglichst schnell auf die "New Commerce Experience" umzustellen.

publiziert am 30.6.2022
image

Optimismus in der ICT-Branche war gestern

Nachdem die Stimmung im Schweizer ICT-Business zuletzt teilweise sehr gut war, hat sie sich nun eingetrübt, wie dem jüngsten Swico-Barometer zu entnehmen ist.

publiziert am 29.6.2022
image

Japans Chiphersteller sorgen sich um fehlende Fachkräfte

In den nächsten 10 Jahren benötigen Toshiba, Sony & Co. 35'000 Spezialistinnen und Spezialisten, um mit dem Investitionstempo Schritt zu halten.

publiziert am 29.6.2022
image

Microsoft Schweiz zeichnet Partner aus

2022 ist Open Systems aus Zürich Schweizer "Microsoft Country Partner of the Year".

publiziert am 29.6.2022