Post: Entscheid für SAP-Partner

12. September 2016, 11:27
  • e-government
  • die post
  • sap
  • beschaffung
  • teamwork
image

Die Post hat für die Ausschreibung "IT-PROFILE-SAP (Personalverleih)" bekannt gegeben, welche Personalverleiher zum Zug kommen.

Die Post hat für die Ausschreibung "IT-PROFILE-SAP (Personalverleih)" bekannt gegeben, welche Personalverleiher zum Zug kommen. Maximal zehn Partner waren im offenen Verfahren gesucht worden, zehn sind es nun auch, nämlich: NOVO Business Consultants, Swisscom (Schweiz), Data World Consulting, Westhouse Schweiz, ASC Management Consulting, CSC Switzerland, Brightcon, itelligence, TeamWork und Q-Perior.
Die Post hatte Rahmenverträge für den Personalverleih ausgeschrieben, die laut simap.ch "den fachlichen, kommerziellen und rechtlichen Rahmen für die künftige Beschaffung von IT-Personalressourcen definieren". Gesucht waren acht unterschiedliche SAP-Spezialisten, vom ICT Architekten bis zum Business Analysten.
SAP-Spezialisten gelten im Markt allgemein als vergleichsweise teuer. Die Anbieter offerierten eine Preisspanne von 129.- bis 235.- Franken.
Das Personal soll in konkreten IT-Vorhaben im gesamten Konzern eingesetzt werden. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Meteoschweiz braucht viel Data-Know-how

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie will seine IT-Architektur umstellen und sucht dafür externe IT-Fachleute.

publiziert am 25.11.2022
image

Staatsarchive in Basel-Stadt und St. Gallen eröffnen "Digitale Lesesäle"

Eine neue Webplattform soll den Zugang zum umfangreichen Archivmaterial vereinfachen. Hunderttausende Datensätze sind bereits erschlossen.

publiziert am 25.11.2022
image

Bund veröffentlicht App für Ausland­schweizer-Gemein­schaft

Die neue App Swissintouch des EDA soll Ausland­schweizerinnen und -schweizern als Informations- und Kommunikations­plattform dienen.

publiziert am 24.11.2022