PostFinance-Berater mit iPads unterwegs

4. Juli 2011, 08:51
  • rechenzentrum
  • postfinance
  • consultant
image

Die Geschäftskundenberater von PostFinance gehen neuerdings mit iPads zu ihren Kunden.

Die Geschäftskundenberater von PostFinance gehen neuerdings mit iPads zu ihren Kunden. Die Beratungsqualität nehme aufgrund der Visualisierung der Daten weiter zu, schreibt das Finanzinstitut in einer Mitteilung. Die dazugehörige Software zur Beratungsunterstützung wurde von der "at-point ag" in Bern entwickelt.
Rund 100 Geschäftskundenberater für Kleinunternehmen besuchen seit Juli 2011 ihre Kunden mit dem Apple-Tablet-Computer. Anfang 2012 soll die neue Dienstleistung auch bei den Beratern für mittelgrosse Unternehmen von PostFinance eingeführt werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022