Pragmatica steht zum Verkauf

31. März 2006 um 13:13
    image

    Wieder in den schwarzen Zahlen aber nur noch Kleinfirma

    Wieder in den schwarzen Zahlen aber nur noch Kleinfirma
    Die Spreitenbacher Pragmatica Holding hat die Rückkehr in die schwarzen Zahlen geschafft. Bei einem Umsatz von 5.01 Millionen Franken schaute ein Gewinn von 104'000 Franken heraus. Letztes Jahr gliederte Pragmatica mit den Online Shops den letzten Bereich aus, der nicht ins Consulting-Geschäft gehört. 2003 machte Pragmatica noch einen Umsatz von 20 Millionen Franken, 2004 waren es noch 13 Millionen. 2004 resultierte noch ein Verlust von über einer Million Franken.
    Die Pragmatica Holding entstand durch ein Reverse Take-Over des gescheiterten New-Economy-Projektes Complet-e und ist immer noch an der Börse kotiert. Bei der Übernahme von Complet-e wollte man noch einen schweizweiten Systemintegrator ("IBM für KMU") aufbauen - von diesem Projekt hat man sich vor knapp zwei Jahren verabschiedet.
    Allerdings ist die Börsenkotierung für ein kleines Beratungsunternehmen wie es Pragamatica unterdessen ist, vollkommen sinnlos, teuer und wegen der nötigen Transparenz auch unerwünscht. Deshalb sind die Pragmatica-Leute um Clino Vallone und Gerfried Mülleitner auf der Suche nach "strategischen Investoren". Diese sollen entweder nach dem bekannten Muster die Börsenkotierung übernehmen, worauf man dann das Beratungsgeschäft wieder herauslösen könnte.
    Es gibt aber auch die Möglichkeit, so Pragmatica-Chef Gerfried Mülleitner, dass ein Investor mit frischem Geld mit der Pragmatica neue Geschäftsfelder aufbaut. "Es gibt da interessante Geschichten, wo wir mitziehen würden," sagt Mülleitner. (Christoph Hugenschmidt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    VX IT Das schnellste IT-Rack der Welt

    IT-Schranksystem. Willkommen in der Zukunft: Rittal präsentiert mit seinem IT-Racksystem VX IT einen maximal durchdachten Variantenbaukasten. Damit lassen sich in bisher unerreichter Schnelligkeit neue IT- Infrastrukturen aufbauen – vom einzelnen Server-Rack bis zum kompletten Rechenzentrum.

    image

    Wurde Lockbit zerschlagen?

    Ermittler haben den Spiess umgedreht. Auf der Darknet-Seite der Ransomware-Bande zeigt ein Timer, wann die Website abgeschaltet werden soll. Ist das schon das Ende von Lockbit?

    publiziert am 20.2.2024
    image

    Nachfrage nach RZ-Kapazitäten wächst schneller als das Angebot

    Hyperscaler nehmen einen Grossteil der verfügbaren Kapazitäten in Beschlag. Energiebeschaffung und steigende Baukosten treiben die Preise gemäss einem Report in die Höhe.

    publiziert am 20.2.2024
    image

    Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Assange hat begonnen

    Liefert Grossbritannien Julian Assange an die USA aus oder nicht? Das entscheidet heute und morgen letztinstanzlich der High Court in London.

    publiziert am 20.2.2024