Preise für .ch- und .li-Domains fallen

25. November 2013 um 11:00
  • telco
  • switch
image

Wiederverkäufer und Direktkunden bezahlen ab 2014 weniger.

Wiederverkäufer und Direktkunden bezahlen ab 2014 weniger.
Ab Februar 2014 fallen die Preise für .ch- und .li-Domains, die Switch ihren Direktkunden abverlangt, von 17 Franken auf 15,50 Franken. Diese Senkung gilt für Neuregistrierungen und Abonnementserneuerungen ab dem 1. Januar 2014. Bereits ab Januar profitieren schon die Wiederverkäufer von Switch, deren Wholesale-Konditionen sich ebenfalls reduzieren. Die werden allerdings nicht kommuniziert, wie Marco D'Alessandro, Pressesprecher von Switch, gegenüber inside-it.ch erklärt. Derzeit sind erst die Wiederverkäufer informiert. Anfang Dezember werde man die Information aber auch auf der Webseite allgemein zugänglich machen.
Als einer der ersten Hoster hat heute Novatrend diese Entwicklung aufgenommen und seine Preise ab sofort von derzeit 15,95 auf 12,95 Franken gesenkt. Man nutze den einen Monat für eine Marketingaktion, um neue Kunden zu gewinnen, erklärt Claudia Eigenmann, Verantwortliche Marketing & Kommunikation von Novatrend, das Vorpreschen gegenüber inside-it.ch. Ziel sei es, neben den bereits bestehenden rund 15'000 Kunden weitere Interessenten zum Umstieg zu bewegen.
Dass man in dem einen Monat im "umkämpften Domain-Markt" mit Preisen, die knapp 25 Prozent günstiger sind als bei Switch, kein Geld verdient, streitet Eigenmann nicht ab. Ab Januar 2014 sehe die eigene Kalkulation aber wieder anders, weil sich das Preisniveau dann wieder ausgleiche. Denn Web-Hoster kaufen aufgrund ihrer Masse bei Switch mit den Wholesale-Konditionen günstiger ein als Direktkunden von Switch.
Novatrend gehört übrigens nicht zu dem billigsten Domain-Anbietern. Am Freitag hatte der Zürcher Provider Q-X mitgeteilt, dass .ch- und
.li-Domains per sofort für 9,90 als Aktion (statt 15.-) verfügbar seien. Bestandskunden erhalten die Domain für 12 Franken pro Jahr ab Januar. Bereits seit 2009 bietet zudem beispielsweise Metanet .ch-Domains für 9.95 Franken pro Jahr an. (Volker Richert)

Loading

Mehr zum Thema

image

"Dann müssen wir über die Privatisierung von Swisscom reden"

Swisscom will Vodafone Italien für 8 Milliarden Euro übernehmen. Dagegen regt sich Widerstand aus der Politik.

publiziert am 29.2.2024
image

Swisscom will Vodafone Italien für 8 Milliarden Euro übernehmen

Der Telco will das Unternehmen nach dem Abschluss der Transaktion mit seiner heutigen Tochter Fastweb fusionieren. Noch ist aber nichts unterschrieben.

publiziert am 28.2.2024 1
image

Swisscom verklagt Sunrise auf 90 Millionen Franken Schadenersatz

UPC hatte erklärt, für sein Mobile-Angebot zu Swisscom zu wechseln, was mit der Übernahme von Sunrise aber hinfällig wurde. Swisscom macht deshalb eine Vertragsverletzung geltend.

publiziert am 21.2.2024
image

Bundesrat will bei Strommangel gewisse Webseiten sperren

Es geht vor allem um Medien-Sites, die viel Traffic verursachen.

publiziert am 21.2.2024 1