Premiere: Nokia Siemens verdient richtig Geld

18. Oktober 2012, 15:30
  • telco
  • huawei
image

Zum ersten Mal konnte der angeschlagene Telekomausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) einen grossen Gewinn ausweisen.

Zum ersten Mal konnte der angeschlagene Telekomausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) einen grossen Gewinn ausweisen. Bislang hatte es jeweils nur in den Schlussquartalen für eine schwarze Null gereicht. Im abgeschlossenen dritten Quartal betrug der operative Gewinn nun 182 Millionen Euro. Letztes Jahr hatte NSN noch 114 Millionen Euro Verlust gemacht. Der Umsatz wuchs um 3 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro.
Grund für die guten Zahlen sind wachsende Umsätze in Asien. Ausserdem konnte das Unternehmen dank dem laufenden Sparprogramm die Kosten senken. In Europa und in Amerika waren die Umsätze aber weiterhin rückläufig. Somit bleibt offen, ob die Erholung nachhaltig sein wird. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023