Prestigeträchtige Auszeichnung für E-Learning-Projekt der Uni Zürich

14. September 2007, 09:25
  • e-government
  • universität zürich
image

Die Uni Zürich ist für das Projekt "Psychopathology Taught Online (PTO)" mit dem Publikumspreis des diesjährigen MEDIDA-PRIX ausgezeichnet worden.

Die Uni Zürich ist für das Projekt "Psychopathology Taught Online (PTO)" mit dem Publikumspreis des diesjährigen MEDIDA-PRIX ausgezeichnet worden. Der MEDIDA-PRIX soll Lehr- und Studiensysteme an Hochschulen fördern, die "auf besonders vorbildliche und innovative Weise digitale Medien mit fortschrittlicher Didaktik verbinden." Er ist mit insgesamt 100'000 Euro dotiert und wird vom Schweizer Staatssekretariat für Bildung und Forschung (SBF), vom deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (bmwf) gemneinsam finanziert.
Dieses Jahr wurden von Hochschulen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich insgesamt 115 Projekte aus dem E-Learning-Bereich eingereicht. Den Hauptpreis der Jury gewann die Universität Frankfurt für ihre E-Learning-Strategie "'megadigitale' - mediengestütztes Arbeiten zum Lernen und Lehren an der Goethe-Universität."
"Psychopathology Taught Online" wurde von einem Team um Prof. Damian Läge an der psychologischen Fakultät der Universität Zürich entwickelt. Es soll einen neuartigen Lösungsansatz zum Problem bieten, dass fast jedes Ausbildungsfach an Schulen und Universitäten auch Anteile enthält, die aus langen Listen von Faktenwissen bestehen. PTO bietet den Lernenden unter anderem eine Art "Landkarte" seines aktuellen Wissens, die er mit den entsprechenden "Wissenskarten" von Experten vergleichen kann. Damit soll er Anhaltspunkte darüber erhalten, welche Lektionen sich für ihn persönlich gerade besonders lohnen könnten. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022