Privacy-Panne bei VisionGate

16. März 2005, 17:00
    image

    Wie "Heise.

    Wie "Heise.de" berichtet, hat ein Anwender einen ersthaften Konzeptionsfehler beim "Global Office"-Service der Chamer VisionGate AG gefunden. Dieser hatte in seinen Log-Files eine URL entdeckt, bei deren Aufruf der komplette Text einer Mail angezeigt wurde. Indem er einfach einen der Parameter in der URL änderte, erhielt er zugriff auf Mails anderer VisionGate-Kunden.
    Heise wurde von diesem Kunden anscheinend zuerst informiert und alarmierte daraufhin VisionGate. Diese habe das System zuerst abgeschaltet und wolle den Betrieb mit einem Provisorium wieder aufnehmen. Ein komplettes Redesign sei aber schon in Auftrag gegeben worden.
    Mit "Global Office" können Kunden persönliche und geschäftlichen Dokumente, Adressen, Telefonnummern, Passwörter, Seriennummer,Termine, Mails, Fotos und anderes verschlüsselt auf dem VisionGate-Server sichern. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Langsame Zunahme der ICT-Lehr­stellen bereitet "echt Sorgen"

    Verschiedene Regionen vermelden für 2022 zwar ein Wachstum bei der Zahl der neuen ICT-Lehrverträge. Das reicht aber nicht, sagen uns die Verantwortlichen.

    publiziert am 26.9.2022
    image

    Prantl behauptet: Der Fachkräftenotstand und die "Rache der Büezer"

    Heute habe IT-Fachkräfte die längeren Spiesse, sagt unser Kolumnist, nicht mehr ihre Arbeitgeber.

    publiziert am 26.9.2022
    image

    Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

    16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

    publiziert am 26.9.2022
    image

    Schweiz ein weiteres Mal Innovations-Europameister

    Im European Innovation Scoreboard 2022 schneidet die Schweiz besser ab als die EU-Spitzenreiter Schweden und Finnland.

    publiziert am 26.9.2022