Probleme beseitigt: Freiburg löst Informatik-Kommission auf

1. Juni 2018, 11:15
  • e-government
image

1993 wurde in der Stadt Freiburg eine Informatikkommission gegründet, um Missstände zu beseitigen.

1993 wurde in der Stadt Freiburg eine Informatikkommission gegründet, um Missstände zu beseitigen. In der städtischen Verwaltung habe es damals grosse Probleme gegeben, so ein Bericht der 'Freiburger Nachrichten'.
Die Kommission war offenbar erfolgreich. "Heute ist das ganz anders", zitiert die Zeitung den Kommissionspräsidenten David Aebischer (FDP). Die Kommission wird deshalb aufgelöst. Der Gemeinderat habe diesem Schritt einstimmig zugestimmt. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neue nationale EPD-Plattform

Bis Ende Jahr soll in 200 Schweizer Apotheken ein elektronisches Patientendossier eröffnet werden können.

publiziert am 17.8.2022
image

CMI-Gruppe komplettiert sein Portfolio für Schul-Software

Diesmal haben die Schwerzenbacher den auf Schulkommunikation spezialisierten Anbieter Klapp übernommen. Die Firma bleibt eigenständig und wird weiter von Elias Schibli geführt.

publiziert am 17.8.2022
image

BIT vergibt 380-Millionen-Auftrag an Spie ICS

Das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation muss 12'000 Netzwerkkomponenten an über 1000 Standorten ersetzen.

publiziert am 16.8.2022
image

Bundesgericht befasst sich mit der Public-Cloud-Vergabe

Die Beschwerde einer Privatperson gegen den Grossauftrag des Bundes an 5 Hyperscaler geht nach einer Rüge des Bundesgerichts zurück ans Verwaltungsgericht. Gefordert wird der vorläufige Abbruch des Projekts.

publiziert am 15.8.2022