Problemfall: Informatiker Ü50

16. Dezember 2014, 13:45
image

Fachkräftemangel hier, Fachkräftemangel da - in der Informatik (zu) oft thematisiert.

Fachkräftemangel hier, Fachkräftemangel da - in der Informatik (zu) oft thematisiert. So lautet die neuste Prognose des Berufsverbands ICT-Berufsbildung Schweiz.
"So lange ich nur Absagen auf meine Bewerbungen bekomme, kann ich solche Informationen (a.d.Red.:Fachkräftemangel) nicht ernst nehmen. Ja, ich bin Ü50, habe aber eine sehr gute Ausbildung", so ein Leser. Er ist damit nicht alleine - solche Kommentare gibt es immer wieder.
Das weiss auch der Branchenverband SwissICT. Deshalb hat er eine geschlossene Gruppe auf Xing eröffnet (hier), und lädt alle Interessierten ein, darüber zu diskutieren. SwissICT fragt, ob man in der Informatik pensioniert werden kann, und was Arbeitgeber und -nehmer tun sollen. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Basel-Stadt bricht Ausschreibung für E-Rechnungen ab

Gesucht wurde ein Service Provider für die Abwicklung der stark zunehmenden E-Rechnungen. Doch kein Angebot erfüllte die technischen Spezifikationen.

publiziert am 18.8.2022
image

Berner Polizei will "Herzstück der Informatik" in Riesenneubau unterbringen

Der Grosse Rat soll 343 Millionen für ein neues Polizeizentrum bewilligen. Dort sollen auch die Einsatzzentralen untergebracht werden.

publiziert am 18.8.2022
image

EFK: Konsularische Dienste müssen digitaler werden

Konsulate haben Nachholbedarf bei der Digitalisierung, findet die Eidgenössische Finanzkontrolle.

publiziert am 18.8.2022
image

Neue nationale EPD-Plattform

Bis Ende Jahr soll in 200 Schweizer Apotheken ein elektronisches Patientendossier eröffnet werden können.

publiziert am 17.8.2022