Programmiersprachen-Ranking: Windows 11 lässt C# aufsteigen

26. August 2021, 13:57
image

An der Spitze des jährlichen Indexes von IEEE zeigt sich ein unverändertes Bild: Python dominiert vor Java.

Seit 2014 veröffentlicht das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) ein jährliches Ranking der Programmiersprachen. Der technische Berufsverband zählt über 400'000 Mitglieder in rund 160 Ländern. Das von dessen Zeitschrift 'Spectrum' veröffentlichte Ranking beruht aber nicht auf Umfragen, sondern wird aus 8 unterschiedlichen Quellen berechnet, darunter Google, Github, Twitter und Stack Overflow.
An der Spitze der Ausgabe 2021, die 55 Programmiersprachen auflistet, zeigt sich ein unverändertes Bild: Python liegt vor Java und C. "Sie müssen kein eingefleischter Pythonista werden, aber die Sprache gut genug zu lernen, um eine der zahlreichen Bibliotheken zu verwenden, die dafür geschrieben wurden, ist wahrscheinlich Ihre Zeit wert", schreibt 'Spectrum'.
Die Top Ten:
  1. Python
  2. Java
  3. C
  4. C++
  5. Javascript
  6. C#
  7. R
  8. Go
  9. HTML
  10. Swift

Zu den Aufsteigern gehört Microsofts Programmiersprache C#, die von Platz 25 auf Platz 6 aufstieg. Dies spiegle höchstwahrscheinlich wider, dass Version 9.0 der Sprache gegen Ende 2020 veröffentlicht wurde, so 'Spectrum'. Ausserdem würden die bevorstehende Einführung von Windows 11 und das anhaltende allgemeine Interesse an verteilten Systemen, die C# ermöglichen soll, zur aktuellen Popularität beitragen.
Hingegen ist Cobol, der Aufsteiger von 2020, von Platz 7 auf Platz 36 zurückgefallen. Dies liege an der Tatsache, dass Cobol im Jahr 2020 kurzzeitig "ein heisses Thema" auf Twitter war, nachdem Regierungsbeamte aufgefordert wurden, Altsysteme angesichts der Covid-Pandemie zu aktualisieren.
In einer interaktiven Ansicht In einer interaktiven Ansicht kann die Rangliste nach gewünschtem Einsatzbereich einer Sprache gefiltert werden. So ergibt sich ein spezifisches Bild für Web-, Mobile- oder Enterprise-Anwendungen. Eine weitere Filtermöglichkeit zeigt, welche Programmiersprachen aktuell bei Jobausschreibungen besonders gefragt sind.

Loading

Mehr zum Thema

image

Chip-Knappheit beeinträchtigt Microsoft-Cloud

Aufgrund fehlender Bauteile sollen manche Rechenzentren bereits im gelben Bereich laufen. Dies bedeutet, dass weniger Cloud-Server als üblich verfügbar sind.

publiziert am 4.7.2022
image

Microsoft verschiebt eine Deadline für neue Cloud-Lizenzbedingungen

Trotzdem drängt der Softwareriese seine Cloud-Partner weiterhin dazu, Kunden möglichst schnell auf die "New Commerce Experience" umzustellen.

publiziert am 30.6.2022
image

Microsoft Schweiz hat Nachfolger für Channelchef Thomas Winter bestimmt

Andrew Reid übernimmt definitiv die 40-köpfige Abteilung für das Business mit den rund 4500 Partnern in der Schweiz. An der Organisation ändert sich nichts.

publiziert am 30.6.2022
image

Microsoft Schweiz zeichnet Partner aus

2022 ist Open Systems aus Zürich Schweizer "Microsoft Country Partner of the Year".

publiziert am 29.6.2022