Projektleiter von Googles autonomen Autos geht

8. August 2016, 10:12
  • international
  • google
  • projektleiter
image

Google verliert den Leiter seines Projekts für selbstfahrende Autos.

Google verliert den Leiter seines Projekts für selbstfahrende Autos. Chris Urmson erklärte vor dem Wochenende in einem Blogeintrag, er steige nach siebeneinhalb Jahren aus dem Vorhaben aus. Er wolle nun ausserhalb von Google nach neuen Herausforderungen suchen.
Bereits vor einigen Monaten hatte mit Anthony Levandowski schreibt. Auch Dave Ferguson, ebenfalls eine der Kernpersonen der Softwareentwicklung, hat sich demnach aus dem Google-Auto-Projekt zurückgezogen.
Google beschäftigt sich seit Jahren mit dem autonomen Fahren und hat mit den Fahrzeugen bereits rund drei Millionen Test-Kilometer absolviert. Es wird erwartet, dass das Projekt noch in diesem Jahr als eigenständiger Unternehmensteil ausgegliedert wird. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022
image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Malware wird vermehrt über Suchmaschinen verbreitet

Cyberkriminelle platzieren laut einer Studie ihre Malware ganz oben bei Google und Bing. Phishing-Downloads sollen um mehr als das Vierfache zugenommen haben.

publiziert am 13.5.2022