Projektleiter von Googles autonomen Autos geht

8. August 2016 um 10:12
  • international
  • google
  • projektleiter
image

Google verliert den Leiter seines Projekts für selbstfahrende Autos.

Google verliert den Leiter seines Projekts für selbstfahrende Autos. Chris Urmson erklärte vor dem Wochenende in einem Blogeintrag, er steige nach siebeneinhalb Jahren aus dem Vorhaben aus. Er wolle nun ausserhalb von Google nach neuen Herausforderungen suchen.
Bereits vor einigen Monaten hatte mit Anthony Levandowski schreibt. Auch Dave Ferguson, ebenfalls eine der Kernpersonen der Softwareentwicklung, hat sich demnach aus dem Google-Auto-Projekt zurückgezogen.
Google beschäftigt sich seit Jahren mit dem autonomen Fahren und hat mit den Fahrzeugen bereits rund drei Millionen Test-Kilometer absolviert. Es wird erwartet, dass das Projekt noch in diesem Jahr als eigenständiger Unternehmensteil ausgegliedert wird. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Kanadische Facebook- und Google-User sehen bald keine News mehr

Ein Gesetz zwingt Tech-Konzerne Verlage zu entschädigen, wenn sie deren News verbreiten. Meta und Google legen sich nun mit der kanadischen Regierung an. Das Resultat des Kräftemessens dürfte für die Schweiz interessant sein.

publiziert am 3.8.2023 3
image

Ein Roboter schwitzt für die Wissenschaft

"Andi" soll Erkenntnisse liefern, um Menschen besser vor der Hitze zu schützen. Er spaziert dafür durch die US-Stadt Phoenix.

publiziert am 31.7.2023
image

IT-Panne: Keine Schweizer Visa-Termine in mehreren Ländern

Die Schweiz hat die Visumsbearbeitung an TLScontact ausgelagert. Die Firma konnte mehrere Tage keine Daten an Schweizer Server senden. Betroffen waren laut EDA Grossbritannien, Russland, Kosovo und die Türkei.

publiziert am 28.7.2023