Prophezeiung #6: Innovation

31. Dezember 2020, 07:00
  • channel
image

Das "New Normal" lässt Innovationen spriessen. Entdecken und erleben Sie die Welt der Produkte für Homeworker und digitale Nomaden!

Das "New Normal" führt zu einer Welle von technologischen Innovationen, die man selbst der notorisch erfinderischen ICT-Branche nicht zugetraut hätte.
Wer den Kindern entfliehen will, kann ein Wearable haben, das die Erfassung und Übertragung der Spesenabrechnung beim Spaziergang oder auch während des Halbmarathon-Trainings ermöglicht.
Middle-Manager kriegen ein Virtual-Reality-Videoconferencing, mit dem sie an virtuellen Mitarbeitenden üben können, die skurrilen und geschäftsschädigenden Entscheidungen des neuen Top-Managements in Videokonferenzen zu verteidigen und zu verkaufen. 
image
Das Top-Management erhält eine Backdoor zum Tool namens "Produktivitäts- und Reorg-Advisor". Ein Chatbot reorganisiert wenig überzeugende Middle-Manager und stellt sie autonom frei. Der Verwaltungsrat lobt diese Automatisierungs-Initiative und bestellt sich im Geheimen dieselbe Lösung für das Top-Management. Die Backdoor ist im As-a-Service-Modell erhältlich, bezahlt wird pro Reorganisation.
Remote-Working der Fachkräfte erhält 2021 eine ganz neue Dimension. Es erscheinen Notebooks, die ein Weltumsegler auch in der Gischt eines Orkans nutzen kann, um eine App zu entwickeln. Ein spezielles "Rugged" Notebook hilft dem Informatiker beim Einspielen von Patches. Gehen dabei alle Systeme in die Knie, kann er nicht nur darauf herumtrampeln – dank integriertem Laptop-Fallschirm kann er auch während dem Gleitschirm-Fliegen das Patchen aufgeben.
Aus chinesischer Produktion stammen autonome Drohnen, die misstrauische Arbeitgeber lossenden können, um in die Wohnungen der Heimarbeiter zu spähen, ob die mit dem Laptop im Bett liegen oder mit der Katze spielen. Ein ETH-Spinoff wird bejubelt als "Steinzeit-Tech": Mit den Tools der Firma kann man Schleudern aus dem 3D-Drucker herstellen und diese mit Steinen aus dem 3D-Drucker laden.
Ein anderes Schweizer Startup bringt eine Mini-Swiss-Cloud in der Grösse und Form einer Toblerone auf den Markt, die Cloud-Anbieter überallhin mitnehmen können. Die Firma verspricht 4 Stunden autonome Energieversorgung und eine 78,8%ige Verfügbarkeit auch in der Eigernordwand. Sollte man die Schweiz mit der Mini-Swiss-Cloud verlassen, so werden beim Grenzübertritt alle Daten gelöscht.
Um allen Usern im "New Normal" zu helfen, übernimmt Google Airbnb, Uber und Swiss: So ist sichergestellt, dass jeder Angestellte agil und nomadisch bleibt. Man kann die in Android-Devices integrierte Funktion, dass man jeweils nach 2 Wochen aus dem Appartement geworfen wird, nicht deaktivieren. Was nun? Die dazu gehörige entwickelte KI namens "Inspirational-Quote-Assistant" verwirrt Milliarden von Usern mit der Aufforderung: "Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an."

Loading

Mehr zum Thema

image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023