Protonet umwirbt Wuala-Kunden

19. August 2015, 13:06
  • cloud
image

Der Online-Speicherdienst Wuala wird eingestellt, wie wir --http://www.

Der Online-Speicherdienst Wuala wird eingestellt, wie wir gestern berichteten. Schon jetzt können Kunden ihre Verträge nicht mehr verlängern. Ab Ende September wird es nicht mehr möglich sein neuen Daten in die Cloud zu laden und Mitte November ist definitiv Schluss.
Und nun geht das Buhlen um die Kunden los. Der personal-Cloud-Anbieter Protonet beispielsweise hat eigens für Wuala-Kunden eine eigene Seite eingerichtet. Das deutsche Unternhemen bietet Speicherplatz in drei Formen, die sich für kleine Teams mit bis zu zehn Nutzern oder für grössere Unternehmen mit bis zu 50 Nutzern eigenen sollen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

OVHcloud ist auf Wachstumskurs

Das französische Cloud-Computing-Unternehmen konnte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 15,4% steigern.

publiziert am 17.1.2023
image

Microsoft bietet bald ChatGPT als Azure-Service

Prominente KI-Modelle werden as-a-Service in der Azure Cloud verfügbar gemacht – darunter auch der viel diskutierte Textgenerator ChatGPT und der Bildgenerator Dall-E.

publiziert am 17.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023