PSI verkauft Telekommunikations-Bereich

23. Dezember 2010, 12:59
  • telco
  • psi
  • it-services
image

Der deutsche Softwarehersteller PSI verkauft seine Telekommunikationssparte, die bisher innerhalb der Konzerntochter PSI Transcom geführt wird.

Der deutsche Softwarehersteller PSI verkauft seine Telekommunikationssparte, die bisher innerhalb der Konzerntochter PSI Transcom geführt wird. Die Sparte erbringt Dienstleistungen im Bereich Netz- und Servicemanagement und beschäftigt 35 Mitarbeitende. Käufer ist die Unternehmensberatung Seven Principles, welche IT-Services für den Telekommunikationsmarkt anbietet.
Mit der Transaktion, über deren Preis nichts bekannt wurde, setze PSI die thematische Fokussierung auf Softwareprodukte für Energieversorger, Schwerindustrie und Verkehrsinfrastrukturen fort, heisst es in einer Mitteilung von PSI. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Leichtes Wachstum bei Salt

Salt hat im ersten Quartal 2022 an Umsatz zugelegt. Auch bei den Firmenkunden ist der Telco man gewachsen.

publiziert am 24.5.2022
image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1