Pure Storage leidet unter Preiserosion

22. November 2019, 16:34
  • rechenzentrum
  • pure storage
  • geschäftszahlen
image

Im letzten Quartal haben die Flash-Speicherspezialisten von Pure Storage zwar wieder ein Umsatzplus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum erreicht.

Im letzten Quartal haben die Flash-Speicherspezialisten von Pure Storage zwar wieder ein Umsatzplus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum erreicht. Doch wurden nur 428 Millionen Dollar erwirtschaftet. Analysten hatten Umsätze in Höhe von rund 440 Millionen Dollar erwartet hatten.
Als Grund für die zaghafte Entwicklung hat Pure Storage bei der Bekanntgabe der Zahlen darauf verwiesen, dass die Preisrückgänge grösser als erwartet ausgefallen sind und sich global das Marktumfeld verschlechtert habe.
Auch beim Ausblick auf die weitere Entwicklung bleibt das Unternehmen unter den Erwartungen der Wall Street. Statt 512 Millionen Dollar im kommenden Quartal sollen laut Pure Storage zwischen 484 und 496 Millionen Dollar umgesetzt werden. Im gesamten Geschäftsjahr sollen es zwischen 1,63 und 1,64 Milliarden Dollar sein, so das Unternehmen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Infopro nach Cyber­angriff wieder online

Der Berner Hoster hat nach einer Cyberattacke die Systeme im RZ heruntergefahren. Mittlerweile stehen die Services wieder auf "grün", es können aber Performance-Einbussen auftreten.

publiziert am 6.12.2022
image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

Dell zeichnet Schweizer Partner aus

Der Konzern zeichnet auch dieses Jahr die Partner des Jahres in der Schweiz aus. Der Dell-Umsatz über den Channel ist zuletzt global deutlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022