Pure Storage und Nvidia lancieren "KI-Appliance"

5. April 2018, 13:22
  • pure storage
  • nvidia
image

Pure Storage und Nvidia haben sich zusammengetan, um eine integrierte Infrastruktur für Anwendungen im Bereich künstliche Intelligenz zu entwickeln.

Pure Storage und Nvidia haben sich zusammengetan, um eine integrierte Infrastruktur für Anwendungen im Bereich künstliche Intelligenz zu entwickeln. Das Resultat ist die ab sofort bei ausgewählten Partnern von Pure Storage erhältliche erhältliche AIRI. Das Kürzel steht für "AI-Ready-Infrastructure."
Die Grundidee ist es, eine Appliance-artige Plattform für KI-Anwendungen zu liefern. Sie soll deutlich weniger komplex sein, als Infrastrukturen, die zuerst zusammengestellt werden müssen, und trotzdem skalierbar sein. Die laut den Herstellern voll integrierte Software- und Hardwarelösung soll es erlauben, KI-Projekte innert "Stunden statt in Wochen oder Monaten" starten zu können.
Die Rechenkraft einer AIRI-Appliance stammt von vier DGX-1-Computern, die mit jeweils acht Tesla V100-GPUs von Nvidia ausgestattet sind. Zusammen sollen sie eine Rechenkraft von bis zu vier Petaflops erreichen. Zur Speicherung dient eine "FlashBlade"-Box von Pure Storage, die mit bis zu 255 Terabyte Rohspeicherkapazität ausgerüstet werden kann. Zur Kommunikation werden 100GbE-Switches von Arista eingesetzt. Die Systeme unterstützen GPUDirect RDMA (Remote Direct Memory Access)
Softwareseitig kommen der GPU Cloud Deep Learning Stack von Nvidia sowie ein Scaling Toolkit für AIRI von Pure Storage hinzu. Ein möglicher Preis wurde nicht bekannt gegeben. Wie 'The Register' vorrechnet, dürfte er aber bei mindestens rund einer Million Franken pro System liegen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

EVGA stellt Produktion von Grafikkarten ein

Als Grund für das Ende nennt der Hardware-Hersteller Probleme in der Zusammenarbeit mit dem Chipproduzenten Nvidia.

publiziert am 19.9.2022
image

Arm-Börsengang in London sistiert

Wegen des Regierungswechsels in Grossbritannien soll der Börsengang des Chip-Herstellers nur noch in den USA erfolgen.

publiziert am 19.7.2022
image

Mercedes lanciert System für autonomes Fahren

Als erster deutscher Hersteller bringt das Unternehmen eine eigene Technik für autonomes Fahren auf den Markt. Die Chips kommen von Nvidia.

publiziert am 6.5.2022
image

Nvidia kauft sich ein ETH-Spinoff

Der Chipriese rüstet sich für das Metaverse. Das KI-Startup Animatico aus Zürich soll dabei helfen.

publiziert am 3.5.2022