Puzzle ITC beteiligt sich an Zürcher Startup

2. März 2017, 10:57
  • technologien
  • workplace
  • cloud
image

Das Zürcher Startup Itigo erhält Unterstützung von Puzzle ITC.

Das Zürcher Startup Itigo erhält Unterstützung von Puzzle ITC. Wie der Open-Source-Dienstleister mitteilt, beteilige man sich finanziell am Anbieter von Workplace-as-a-Service-Lösungen. Wie gross die Beteiligung ist, wird aber nicht verraten.
Das erst neun Monate alte Startup bietet Dienstleistungen und Infrastruktur für Unternehmen bis 50 Mitarbeitende. In Zusammenarbeit mit Puzzle ICT und weiteren Partnern entwickelt Itigo eine IT-Management-Plattform für KMU. Zum Einsatz kommen bewährte OS-Technologien, wie es in der Mitteilung heisst.
Im Angebot von Itigo ist die Verwaltung von Telefonie, Netzwerk & Sicherheit sowie Desktops und PCs im Mietmodell inklusive Backup und Filesharing zu einem monatlichen Fixpreis. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Domain pulse: Die vernetzte Welt ist ein fragiles Gebilde

Branchenexperten haben über die Sicherheit des Internets diskutiert. Eine allumfassende Lösung scheint es aber nicht zu geben.

publiziert am 7.2.2023
image

Microsoft-User können derzeit nicht mailen

Aufgrund einer Störung bei Outlook.com können Nutzerinnen und Nutzer aktuell keine E-Mails verschicken und empfangen.

publiziert am 7.2.2023
image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023
image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.