PwC übernimmt Abacus-Beratungsunternehmen

14. Juli 2014 um 14:56
  • channel
  • abacus
  • pwc
  • übernahme
image

Pricewaterhouse Cooper übernimmt das IT-Beratungsunternehmen Maxx GmbH Informatik Dienstleistungen.

Pricewaterhouse Cooper übernimmt das IT-Beratungsunternehmen Maxx GmbH Informatik Dienstleistungen. Damit soll das Abacus-Team in Bern verstärkt werden, heisst es in der Mitteilung der PwC.
Das Bieler Unternehmen Maxx wurde 1997 gegründet und beschäftigt vier Mitarbeitende und einen Lehrling. Diese werden übernommen und bekommen einen neuen Arbeitsvertrag, heisst es auf eine Anfrage von inside-channels.ch. Der Name des Bieler Unternehmens wird nicht weitergeführt.
Die neu angestellten Mitarbeitenden werden vor allem in neuen und bestehenden Abacus-Beratungsprojekten in den Bereichen Auftragsbearbeitung, Planungs- und Produktionssteuerung sowie Service- und Vertragsmanagement in der Region Bern, Biel, Solothurn, Freiburg und Neuenburg eingesetzt. Zudem wird durch das neue Team das Angebot bezüglich der Anbindung der Software mittels automatischer Schnittstelle an andere Softwareprodukte schweizweit ausgebaut. (lvb)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Sunrise kauft Kabel­netz rund um Lausanne

Der Lausanner Versorger SIL will sich auf Investitionen in der Stadt fokussieren und veräussert das Kabelnetz in zehn umliegenden Gemeinden.

publiziert am 15.3.2024
image

Bechtle setzt Wachstum fort

Mehr Umsatz, mehr Gewinn: Dem deutschen IT-Konzern gehts gut. In der Schweiz lag das Wachstum unter dem Gesamtmarkt.

publiziert am 15.3.2024
image

Jetzt ist es fix: Swisscom zahlt 8 Milliarden für Vodafone Italien

Der Telco hat den Kaufvertrag unterschrieben und die Akquisition damit eingetütet. Auf dem politischen Parkett weht zwar Gegenwind, aber der Bundesrat sieht keine Probleme.

publiziert am 15.3.2024
image

SVP will Swisscom die Vodafone-Übernahme verbieten

Staatsnahe Unternehmen sollen keine Firmen aus dem Ausland mehr übernehmen dürfen, so die Forderung der Partei. Swisscom sieht beim Vorhaben keine Probleme.

publiziert am 14.3.2024