PwC verschickt Lohnausweise an falsche Adressen

13. Februar 2014, 16:33
  • politik & wirtschaft
  • pwc
image

Es kommt einem irgendwie bekannt vor: Der Beratungskonzern PricewaterhouseCoopers (PwC) hat Hunderte falsch adressierte Lohnausweise verschickt.

Es kommt einem irgendwie bekannt vor: Der Beratungskonzern PricewaterhouseCoopers (PwC) hat Hunderte falsch adressierte Lohnausweise verschickt. Das Unternehmen bestätigt die Meldung vom Onlineportal 'Inside Paradeplatz', dass gewisse Angestellte die Ausweise von anderen zugestellt bekommen haben. Es seien höchstens zehn Prozent der 2'600 Schweizer Mitarbeitenden betroffen, heisst es weiter.
"Aufgrund eines Programmfehlers kam es beim Lohnausweisversand zum Teil zu Fehlzustellungen," sagte die PwC-Sprecherin gegenüber dem Onlineportal. Was das genau bedeutet ist unklar. Auf unsere Fragen haben wir (noch) keine Antworten erhalten.
Erst diesen Januar hatte die Bank Coop Kontoauszüge an falsche Adressen geschickt. Auch damals war die Rede von einem "Programmfehler", auch damals wurde dieser Fehler nicht genauer beschrieben. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Crypto Valley: sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten Top 50 Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023
image

PUK soll Zürcher Datenskandal durchleuchten

Datenträger der Justizdirektion landeten im Sex- und Drogenmilieu. Jetzt soll eine Parlamentarische Unter­suchungs­kommission zum Vorfall eingesetzt werden.

publiziert am 26.1.2023
image

Schweizer Firma in Cyberwaffendeal verwickelt

Die Schweiz sei attraktiv als Drehscheibe für den Verkauf von Spähsoftware, berichtet die 'Handelszeitung' und deckt einen Fall auf. Nun wird das Seco aktiv.

publiziert am 26.1.2023