Qualcomm schluckt NXP Semiconductors

5. April 2017, 13:06
  • international
  • übernahme
  • qualcomm
image

Der angeblich grösste Deal in der Halbleiterindustrie scheint unter Dach und Fach zu sein.

Der angeblich grösste Deal in der Halbleiterindustrie scheint unter Dach und Fach zu sein. Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur 'Reuters' auf 'Fortune' hat der amerikanische Hersteller Qualcomm den in den Niederlanden ansässigen Chip-Hersteller NXP Semiconductors für 47 Milliarden Dollar übernommen. Die Frist für eine Einsprache der Wettbewerbsbehörden sei abgelaufen.
Akquisitionspläne waren bereits seit letztem September bekannt. NXP war 2006 aus der Halbleitersparte des Elektronikkonzerns Philips ausgegliedert worden und soll insbesondere im Bereich der NFC-Funkchips und dem Markt für vernetzte und autonome Autos stark sein. Der Zukauf könne laut der Meldung Qualcomm helfen, die Abhängigkeit vom sich abkühlenden Chip-Markt für Android-Smartphone-Hersteller und Apple zu reduzieren.
Qualcomm ist seit längerem in der EU. Seine Snapdragon-Prozessoren und WLAN- und WWAN-Chips mit den dazugehörigen Plattformen sind für den Markt von grosser Bedeutung. Die Chips finden nicht nur in Smartphones, sondern auch in Tablets, Smart-TVs und in Embedded-Systemen Verwendung. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022