Qualcomm will iPhone-Verkauf in Deutschland verbieten

19. Juli 2017, 14:37
  • international
  • qualcomm
  • apple
  • deutschland
image

Der Patentstreit zwischen iPhone-Hersteller Apple und Qualcomm, Hersteller von Chips im iPhone, greift auf Deutschland über.

Der Patentstreit zwischen iPhone-Hersteller Apple und Qualcomm, Hersteller von Chips im iPhone, greift auf Deutschland über. Per Gerichtsklage will Qualcomm nun durchsetzen, dass in Deutschland iPhones weder importiert noch verkauft werden können, dies melden 'Die Zeit' und andere deutsche Medien.
Die Klagen, die Apple die Verletzung jeweils eines Patents vorwerfen, seien in Mannheim und München eingereicht worden, teilte Qualcomm mit.
In den USA sind ebenfalls Klagen hängig. Dort will das Unternehmen Apple verbieten, iPhones mit Chips des Konkurrenten Intel einzuführen. In Deutschland werden zwar nur Apple-Smartphones mit Intel-Chips verkauft, aber die Begrenzung auf Intel gilt eigentlich nicht. Beziehungsweise hat Qualcomm primär das iPhone 7 im Visier, denn in der Mitteilung steht "die Unterlassungsverfügungen betreffen den Verkauf der neuesten Apple-iPhones in Deutschland sowie deren Einfuhr."
Ob deutsche Gerichte den Verkauf des für den Herbst angekündigten neuen iPhone-Modells stoppen könnten, ist offen, aber laut 'Wirtschaftswoche' aus zeitlichen Gründen nicht wahrscheinlich.
Und ist die Schweiz davon allenfalls betroffen? Digitec-Sprecher Alex Hämmerli antwortet auf Anfrage von inside-channels.ch: "Von Bestrebungen für ein Einfuhr- und Verkaufsverbot in der Schweiz haben wir bisher nichts gehört. Wir gehen davon aus, dass wir auch weiterhin iPhones an unsere Kunden verkaufen können."
Die Seite von Apple lässt sich mit Anschuldigungen auch nicht lumpen: Gleich vier iPhone-Hersteller, darunter Foxconn, haben nun Qualcomm verklagt, meldet 'Reuters'. Der Vorwurf: Verstösse gegen das Kartellrecht.
Der Zoff zwischen Apple und Qualcomm wurde letzten Januar mit gegenseitigen Klagen lanciert und erreicht mit der Klage in Deutschland einen weiteren Höhepunkt. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Apple testet offenbar USB-C-Anschlüsse fürs iPhone

Schafft Apple die Lightning-Anschlüsse ab? Einem Bericht zufolge könnten iPhones mit USB-C-Anschluss ab 2023 kommen. Auslöser dafür dürfte die EU sein.

publiziert am 17.5.2022
image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Malware wird vermehrt über Suchmaschinen verbreitet

Cyberkriminelle platzieren laut einer Studie ihre Malware ganz oben bei Google und Bing. Phishing-Downloads sollen um mehr als das Vierfache zugenommen haben.

publiziert am 13.5.2022