Quickline lanciert Mobile-Only-Abos

7. Juni 2016, 08:27
  • telco
  • quickline
image

Der Quickline-Verbund möchte verstärkt im Mobile-Geschäft mitmischen und lanciert nun erstmals reine Handy-Abos, die nicht mehr mit einem Festnetz-Abo gekoppelt sind.

Der Quickline-Verbund möchte verstärkt im Mobile-Geschäft mitmischen und lanciert nun erstmals reine Handy-Abos, die nicht mehr mit einem Festnetz-Abo gekoppelt sind. Die neuen Abonnemente sind allerdings nicht in der ganzen Schweiz erhältlich, sondern nur für Kunden im Quickline-Einzugsgebiet.
Bei den neuen Mobile-Only-Abos von Quickline handelt es sich um Flat-Rate-Abos, die ohne neues Handy verkauft werden. Sie beinhalten alle unbegrenzte Telefonie- und SMS-/MMS-Kontingente für die Schweiz. Surfen ist ebenfalls unlimitiert, allerdings wird nach einem bestimmten Datenvolumen das Tempo gedrosselt.
Im Unterschied zu vielen anderen Handy-Abos ist bei den Quickline-Abos auch ein kleines Roaming Datenvolumen für Auslandsaufenthalte in der EU, den USA und Kanada eingeschlossen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1
image

Swisscom ist unverändert für Grundversorgung zuständig

Die Eidgenössische Kommunikations­kommission (Comcom) hat die bestehende Grund­versorgungs­konzession von Swisscom ohne Veränderungen um ein weiteres Jahr verlängert.

publiziert am 19.5.2022
image

Viseca: Fehlerhafte Abbuchungen wegen Software-Panne

Beim Kreditkartenanbieter kam es Ende April zu Fehlbuchungen. Ursache war ein Programmierfehler.

publiziert am 18.5.2022