Racheakt? comparis.ch Opfer von Datendiebstahl

20. November 2009, 16:32
  • security
  • technologien
  • comparis
image

44 Kunden von Kreditkartendaten-Diebstahl betroffen.

44 Kunden von Kreditkartendaten-Diebstahl betroffen.
Der Internet-Vergleichsdienst comparis.ch wurde Opfer eines Datendiebstahls. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden Aufzeichnungen von Telefonapparaten der Hypotheken-Hotline durch Unbekannte gestohlen und an Dritte weitergeleitet. Deshalb reiche man nun Strafanzeige ein. Der Eidgenössische Datenschutzbeauftragte sei über den Vorfall informiert worden.
Vom Diebstahl betroffen sind nach jetzigem Kenntnisstand voraussichtlich auch die Kreditkartendaten von 44 Kunden. Bei den oben erwähnten Telefonaten werden zu Zahlungszwecken Kreditkarten-Informationen angegeben. Man zeichne diese Anrufe auf, damit allfällige Vorwürfe des Kreditkartenmissbrauchs widerlegt und die Mitarbeiter der Hypotheken-Hotline entlastet werden. Die Anrufe werden zudem auch zu Qualitätssicherungszwecken gespeichert. Sie werden nach einer gewissen Zeit offenbar automatisch gelöscht.
Da bisher keine technischen Sicherheitslücken festgestellt werden konnten, glaubt comparis.ch, dass die Daten von einem Mitarbeiter mit entsprechenden Zugangsrechten entwendet wurden. Man vermute "aufgrund früherer Entwicklungen", dass dahinter ein gezielter Racheversuch von zwei oder drei ehemaligen Mitarbeitern von comparis.ch und der Schwesterfirma iii AG stecken könnte, so comparis.ch. Diese hätten im Streit um Zielerreichung und den variablen
Lohnanteil die Unternehmen verlassen. Für diese These spreche, dass einem Journalist des 'Tages-Anzeigers' die entwendeten Aufzeichnungen gezeigt und teilweise auch vorgespielt wurden. Die ehemaligen Mitarbeiter hätten teilweise bereits anlässlich der Auflösung ihres Arbeitsverhältnisses damit gedroht. der Presse Interna zu comparis.ch zuzuspielen, heisst es in der Mitteilung. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022
image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022