Rackspace kauft Salesforce-Partner

18. Mai 2018, 11:52
image

Rackspace hat Relationedge übernommen.

Rackspace hat Relationedge übernommen. Das in Kalifornien ansässige Jungunternehmen Relationedge ist auf die Anpassung und Implementierung von Salesforce spezialisiert. Zum Preis machen die beiden Firmen keine Angaben.
SaaS-Anwendungen wie Salesforce seien ein wachsender Bestandteil der digitalen Transformation vieler Unternehmen, schreibt Rackspace. "Wir haben Relationedge als Antwort auf die wachsende Nachfrage unserer Kunden erworben", sagt Gerard Brossard, EVP und General Manager von Rackspace Application Services.
Rackspace kennt man zwar noch immer hauptsächlich für seine Hosting-, Managed-Cloud- und Infrastruktur-Services. Das Unternehmen betont jedoch immer wieder, schon lange nicht mehr "nur" Hoster zu sein. Man wolle ein Partner – ein "Trusted Advisor" – für das Management des gesamten Anwendungsportfolios der Kunden sein, insbesondere auch mit Blick auf deren Übergang zu SaaS-Applikationen. Mit der Relationedge-Übernahme erweitere man das Know-how, Kunden in der "sich stets wandelnden IT-Welt zu unterstützen", so Rackspace weiter. "Grosse und mittelgrosse Unternehmen setzen zunehmend SaaS-Applikationen ein, um ihre Geschäftsprozesse in verschiedenen Abteilungen zu verbessern, von Vertrieb und Marketing bis hin zu Kundenservice, Personalwesen und Finanzen. Diese Anwendungen sind leistungsstark, aber auch komplex zu implementieren," sagt Brossard.
Der Platinum Consulting Partner von Salesforce wurde 2013 gegründet, arbeitet profitabel und beschäftigt 125 Mitarbeitende in den USA. Die Marke Relationedge werde vorerst bestehen bleiben und Rackspace plant, das Business mit "erheblicher Unabhängigkeit" und dem bestehenden Management zu führen.
Vor rund einem Jahr hat Rackspace mit einer ähnlichen Begründung Tricore Solutions übernommen. Damit kaufte Rackspace Ressourcen im ERP-Bereich, Oracle- und SAP-Know-how sowie Business-Intelligence- und Analytics-Expertise. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei schiesst Kryptomessenger Exclu ab

Die App soll ein grosser Favorit von Kriminellen und Drogenschmugglern gewesen sein. Nun haben die Behörden die Dienste abgeschaltet, auch dank Hinweisen aus dem "Cyberbunker".

publiziert am 7.2.2023
image

Grossbritannien prüft Einführung des digitalen Pfunds

Die Digitalwährung würde frühestens in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts eingeführt werden und sollte Bargeld nicht ersetzen.

publiziert am 7.2.2023
image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.

image

Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

publiziert am 6.2.2023