Rackspace versucht sich als Colo-Anbieter

13. Juni 2018, 09:56
  • cloud
  • rackspace
image

Der im Cloud-Zeitalter seine neue Rolle suchende Hostingriese Rackspace bietet ab sofort in seinen Rechenzentren auch Colocation-Platz an, wie das Unternehmen mitteilt.

Der im Cloud-Zeitalter seine neue Rolle suchende Hostingriese Rackspace bietet ab sofort in seinen Rechenzentren auch Colocation-Platz an, wie das Unternehmen mitteilt. Zur Konkurrenz für hiesige Rechenzentrumsbetreiber wird Rackspace dadurch aber kaum, da das Unternehmen hierzulande keine RZs betreibt.
In den Ländern wo Platz in Rackspace-RZs angeboten wird, wirbt das Unternehmen unter anderem mit direkten Verbindungen zwischen Colocation-Kunden und AWS-, Azure-, Google- und Alibaba-Clouds über RackConnect. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022
image

Wie es um die digitalen Fortschritte in der EU steht

Es braucht laut EU mehr ICT-Fachkräfte und -Kompetenzen in der Bevölkerung und in Unternehmen. Gerade KMU haben demnach noch grosses Potenzial.

publiziert am 3.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022
image

Amazon stellt Cloud-Speicher Drive ein

Fotos und Videos können in einem anderen Amazon-Service gesichert werden. Für weitere Daten müssen User Ende nächstes Jahr eine Alternative suchen.

publiziert am 2.8.2022